Sonntag, 7. Oktober 2018

Apfel-Zimtschnecken mit Zuckerguss


Heute muss mein Post mal etwas kürzer ausfallen, denn es war bereits 2:00Uhr in der Nacht, als ich diesen Post geschrieben habe. Nun fragt ihr euch bestimmt, ob ich nicht mehr alle Tassen im Schrank habe aber Schuld ist einfach mein schlechtes Zeitmanagment. "Saisonal schmeckt's besser" dreht eine extra Runde und darum gibt es heute wunderbare Rezepte mit Äpfeln
 Da ich etwas Schönes zu diesem Anlass backen wollte und meistens nicht mehr weiß, wohin mit dem Ganzen Essen, hatte ich heute zu einem Geburtstag eines Freundes diese Zimtschnecken gebacken. Wie das so ist, hatte ich aber noch jede Menge andere Dinge auf dem Plan. Ich war in der Stadt, habe ein wenig gebastelt, geputzt und schon war es später Nachmittag. Also ratzfatz gebacken, geknipst und schon musste ich los...


Rezept für Apfel-Zimtschnecken mit Zuckerguss

Rezept für Apfel-Zimtschnecken mit Zuckerguss



Nun bin ich gerade nach Hause gekommen, habe ich mir schnell einen Kaffee gemacht und tippe für euch noch mein Rezept nieder - schließlich werden bei der schönen Aktion mit vielen anderen Bloggern immer pünktlich um 8:00 Uhr die Rezepte veröffentlicht. Nun zu meinem Rezept! Die Zimtschnecken brauchen eine gewissen Zeit, bevor sie vernascht werden können. Der Hefeteig muss ruhen, die Äpfelchen alle geschnibbelt werden und dann noch ausrollen, rollen usw. usw. Am Ende des Tages war die Zimtschnecken aber ein voller Erfolg und haben allen gut geschmeckt. Durch die Apfelfüllung sind sie schön saftig und der Zimtgeschmack kommt trotzdem noch zur Geltung.



Rezept für Apfel-Zimtschnecken mit Zuckerguss



Nun gibt es heute natürlich noch ein paar weitere Apfelrezepte, die ich euch nicht vorenthalten möchte:


Kleiner Kuriositätenladen - Tarte aux Pommes | Apfeltarte, 4x anders |Möhreneck - gedeckter Apfelkuchen | trickytine - ruck-zuck apfelkuchen mit quark füllung - nur ein teig für boden und streusel! | Küchenlatein - Apfel-Karamellkuchen aus der Kastenform | Jankes*Soulfood - Apfel-Schichtkuchen | Ye Olde Kitchen - Feine Apfeltarte | Delicious Stories - Apfel Tarte a la Pumpkin Spice | S-küche - Torta di Mele oder mein bester und schnellster italienischer Apfelkuchen | Lebkuchennest - Apfelbuchteln mit Apfel-Gewürzsauce und Zimtsahne | Feed me up before you go-go - Apfelweinkuchen | moey’s kitchen - Rustikale Apfel-Galette mit Ahornsirup-Sahne | Wunderbrunnen - Apfelkuchen vom Blech mit Mandelkruste | Schlemmerkatze - Südtiroler Apfelstrudel | Herbs & Chocolate - Apfelstrudel mit karamellisierten Nüssen | Madam Rote Rübe - Apfel-Quark-Tarte mit Pistazien und mit Wonne vernascht | pastasciutta.de - Apfel-Plissee | Emilies Treats - Apfelmus-Apfel-Tarte mit feinem Mürbeteigboden (glutenfrei) | Münchner Küche - Apfel-Mandelkuchen |




Apfel-Zimtschnecken mit Zuckerguss


Zutaten 

für eine große Auflaufform

500g Weizenmehl
3/4 Würfel Hefe
220ml warme Milch
80g Zucker
1 Prise Salz
80g weiche Butter
1 Ei

5 große Äpfel
3 EL Zucker
1 EL Zimt
50g flüssige Butter
3 EL Zucker
1 EL Zimt

Puderzucker
Wasser
etwas Vanillezucker


Zubereitung

Zuerst wird der Teig zubereitet. Dafür die Hefe in der Milch auflosen und 2 EL des Zuckers hinzugeben. Sobald die Hefe reagiert und sich Schaum auf der Milch bildet, könnt ihr die Mischung zusammen mit den anderen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abdecken, leicht mit Mehl bestäuben und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich deutlich verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit die Äpfel schalen, entkernen un in kleine Würfel schneiden. Das Ganze mit 3 EL Zucker und 1 EL Zimt vermischen und in einer Pfanne etwa 10min andünsten. Den Teig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausollen  etwa 40x60cm. Den Teig mit der flüssigen Butter bestreichen und mit dem restlichen Zimt & Zucker bestreuen. Die Apfelmischung gleichmäßig darauf verteilen.

Den Teig nun an der langen Seite einrollen. Eine große Auflaufform  leicht einfetten oder ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Rollen in ca. 3-4cm dicke Schnecken schneiden und in die Form legen. Das Ganze noch einmal 15-20min gehen lassen. Den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Schnecken für 30min backen.

Die Zimtschnecken nun etwas abkühlen lassen. Den Puderzucker mit der Vanillezucker vermischen und mit sehr wenig Wasser anrühren, sodass ein dickflüssiger Guss entsteht. Die Schnecken damit verzieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen