Donnerstag, 27. September 2018

Fischfrikadellen mit eingelegter Rote Bete und Joghurt Dill Mayonnaise

Gerade jetzt im Herbst beginnt für mich die Zeit, in der ich mein geliebtes Relish ansetze, Apfelmus einkoche und auch sehr gerne Rote Bete einlege. Ich bin kein besonders großer Fan von Marmelade oder Gelee, weshalb ich im Sommer kaum etwas einkoche. Im Herbst ist für mich die Hochzeit des Haltbarmachens. Früher bin ich an den kühlen Tagen oft zu meiner Oma gefahren - wir haben zusammen Äpfel geerntet und daraus Relish, Apfelmus oder einfach einen leckeren Kuchen zubereitet. In diesem Jahr habe ich mich auf Rote Bete und Gurken eingeschossen. Rote Bete begleitet mich eigentlich das ganze Jahr. Ob ganz klassisch zu Bratkartoffeln, im Salat oder auf's Brot - ich könnte die rote Knolle zu jeder Tageszeit essen. Für den heutigen Beitrag zu "Saisonal schmeckt's besser" zeige ich euch, wie ihr rote Bete ganz einfach einkochen könnt aber ein bisschen Geduld müsst ihr mitbringen.


Rezept für Fischfrikadellen mit eingelegter Rote Bete und Joghurt Dill Mayonnaise, Saisonal schmeckt's besser, Ina Is(s)t

Rezept für Fischfrikadellen mit eingelegter Rote Bete und Joghurt Dill Mayonnaise, Saisonal schmeckt's besser, Ina Is(s)t



Neben der roten Bete habe ich noch ein leckeres Rezept für Fischfrikadallen und einer Dill Mayonnaise im Gepäck. Ich habe zum ersten Mal Fischfrikadellen selbstgemacht, ich mir meistens nur ein Filet kurz in der Pfanne anbrate bzw. im Ofen zubereite. Heute hatte ich aber irgendwie Lust auf Frikadellen und fand die Kombination aus rote Bete und der Mayonnaise irgendwie gut. Die Rote Bete habe ich mit ein wenig Apfel und Dill eingekocht. Natürlich braucht die rote Bete etwas Zeit, bis sie gar ist. Vor dem Kochen muss sie jedoch nicht geschält werden, was euch eine Menge Arbeit spart. Kocht das Ganze einfach für 60min und danach lässt sich die Schale ganz einfach lösen.


Rezept für Fischfrikadellen mit eingelegter Rote Bete und Joghurt Dill Mayonnaise, Saisonal schmeckt's besser, Ina Is(s)t

Rezept für Fischfrikadellen mit eingelegter Rote Bete und Joghurt Dill Mayonnaise, Saisonal schmeckt's besser, Ina Is(s)t

Rezept für Fischfrikadellen mit eingelegter Rote Bete und Joghurt Dill Mayonnaise, Saisonal schmeckt's besser, Ina Is(s)t


Neben der roten Bete haben in diesem Monat natürlich noch jede Menge andere Gemüsesorten Saison, die ich euch nicht vorenthalten möchte: Artischocken | Auberginen | Battavia | Birkenpilze | Blumenkohl | Brunnenkresse | Butterpilze | Champignons | Grüne Bohnen | Brokkoli | Chinakohl | Eichblattsalat | Eisbergsalat | Endiviensalat | Fenchel | Lauchzwiebeln | Gurken | Karotten | Knollensellerie | Kohlrabi | Kopfsalat | Kürbis | Löwenzahn| Lollo Rosso | Mais | Mangold | Maronen | Meerrettich | Paprika | Parasol | Pastinaken | Pfifferlinge | Portulak | Lauch | Radieschen | Radicchio | Rettich | Rote Bete | Rotkohl | Rucola | Spinat | Staudensellerie | Steckrüben | Steinpilze | Stockpilze | Tomaten | Totentrompeten | Weißkohl | Wirsing | Zucchini


Rezept für Fischfrikadellen mit eingelegter Rote Bete und Joghurt Dill Mayonnaise, Saisonal schmeckt's besser, Ina Is(s)t

Rezept für Fischfrikadellen mit eingelegter Rote Bete und Joghurt Dill Mayonnaise, Saisonal schmeckt's besser, Ina Is(s)t



Schaut auf jeden Fall auch wieder bei den anderen Bloggern vorbei, die sich ein paar schöne Rezept mit saisonalem Gemüse überlegt haben.


Kleiner Kuriositätenladen - Bittersüßer Herbstauftaktsalat | Jankes*Soulfood - Kartoffelrolle mit Kräuter-Pilz-Füllung und Käsesauce | Lebkuchennest - Maisschaumsuppe mit Maisbrotcroutons und karamellisiertem Buttermais | S-Küche - Kürbis Buns  | Wunderbrunnen - Bandnudeln mit Pfifferlingen und Bacon | Nom Noms food - Kohlrabi-Schnitzel Burger-Brötchen mit Kräuter-Lauchzwiebel-Soße | Kochen mit Diana - Rote Bete-Rosmarin Eis  | Möhreneck - Couscous mit Kürbis und Curry | moey’s kitchenGrünes Thai-Curry mit knuspriger Ente, grünen Bohnen und Brokkoli| Madam Rote Rübe - Kohlrabi-Salat mit Möhren und Mais und dem besonderen Kick  | Ye Olde Kitchen - Gefüllte Tomaten  | Pott.lecker - Pumpernickel Schnitte mit Blumenkohl Ricotta | Delicious Stories - Knusprige Polentaecken mit Mangold und Pilzen | Feines GemüseHerzhafte Apfel-Lauch-Muffins mit Käse Küchenlatein | Nordische Rote-Bete-Tarte  Schlemmerkatze | Bruschetta mit Tomaten und Ingwer Haut Gôut | Saisonales Ofengemüse und sous-vide gegartes Reh






Fischfrikadellen mit eingelegter Rote Bete und Joghurt Dill Mayonnaise



Zutaten

Für die rote Bete (für etwa 8 Gläser)

1kg Rote Bete
1 Apfel
4 Frühlingszwiebel
1 Bund Dill
3 TL Salz
1 TL Pfefferkörer
4 TL Senfsaaten
2 Piment
1 Nelke
500ml Wasser
250ml Apfelssig
100g Zucker

Für die Frikadellen

350g Alaska Seelachsfilet
1 trockenes Brötchen
1 kleine, gehackte Zwiebel
2 EL gehackte Petersilie
1 TL Senf
1 TL Kapern
etwas Salz&Pfeffer

Für die Mayonnaise

100g Joghurt (nicht zu kalt)
100ml Öl
1 TL Senf
1/2 Bund Dill
etwas Salz&Pfeffer


Zubereitung

Um es gleich vorweg zu nehmen: Die rote Bete solltet ihr ein paar Tage vorher einkochen, denn erst nach 1-2 Wochen entfaltet sie ihr ganzes Aroma im leckeren Essigsud. So geht's:

Die rote Bete waschen und in einen großen Topf geben. Die Knollen mit Wasser bedecken, salzen und für etwa 1 Stunde köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Essigsud ansetzten. Dafür Essig, Wasser, Zucker, Pfeffer, Senfsaaten, Piment, Nelken, sowie etwas Salz in einen Topf geben und aufkochen lassen. Dann vom Herd nehmen und ziehen lassen, bis die rote Bete gar ist. Die rote Bete abgießen und kalt abschrecken. Nun könnt ihr die Schale ganz einfach abziehen aber arbeitet lieber mit Handschuhen, denn sie färbt stark ab. Den Wurzelansatz entfernen und den Rest der Knolle in kleine Würfel oder Scheiben schneiden.

Den Apfel ebenfalls in kleine Würfel schneiden, die Frühlingszwiebeln und den Dill hacken. Das Ganze mit der roten Bete vermischen und in saubere Gläser füllen. Den Sud noch einmal aufkochen lassen und sofort in die Gläser geben. Das Glas sollte wirklich randvoll sein. Die Gläser sofort verschrauben und auf den Kopf stellen, damit sie ein Vakuum ziehen. Nach etwa 30min könnt ihr die Gläser umdrehen.

Nun zu den Frikadellen: Den Fisch, falls ihr Tiefkühlware verwendet, auftauen lassen. Das Brötchen in Wasser einweichen, danach gut ausdrücken. Nun alle Zutaten in einen Mixer geben und durchmixen. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, kleine Frikallen formen und die Fischfrikadellen von beiden Seite anbraten, bis sie leicht braun sind.

In der Zwischenzeit den Joghurt in ein hohes Gefäß füllen. Das Öl in einem dünnen Strahl hineingeben und gleichzeitig das Ganze mixen. Den Dill hacken und zusammen mit Senf und etwas Salz&Pfeffer unterrühren. Nun Fischfrikadellen mit der roten Bete und der Mayonnaise servieren.


Der Beitrag enthält Nennungen anderer Blogger.