Donnerstag, 31. Mai 2018

Kalte Kohlrabisuppe mit Buttermilch und Wildkräuter-Topping

Heute heißt es wieder - saisonal schmeckt's besser! Bereits im letzten Monat habe ich an der wundervollen Aktion teilgenommen, die sich zur Aufgabe gemacht hat, saisonales Obst und Gemüse den Blogleser vorzustellen. Im Moment ist in Franken das perfekte Wetter, denn Regen und Sonne sind im ständigen Wechsel. Zurzeit bin ich jedoch ein paar Tage an der Ostsee und hier sieht es ganz schön mau mit ein paar Regentropfen aus. Da freut sich natürlich das Urlauberherz aber Obst und Gemüse müssen hier liebevoll gehegt und gepflegt werden. In meinem heutigen Post zeige ich euch, was ihr Feines mit Kohlrabi bei den heißen Temperaturen zubereiten könnt. Viele kennen wahrscheinlich die spanische Gazpacho - eine kalte Suppe aus Tomate, Gurke und Paprika. Ich serviere euch ein kleines Pendant dazu mit Kohlrabi, Buttermilch und Wildkräutern.


Rezept für Kalte Kohlrabisuppe mit Buttermilch und Wildkräuter-Topping

Rezept für Kalte Kohlrabisuppe mit Buttermilch und Wildkräuter-Topping


Die Suppe ist ein leichtes Essen und schmeckt am Besten mit frisch geröstetem Brot. Die Wildkräuter habe ich einfach im Garten unseres Ferienhauses gesammelt. Auch bei heißen und trockenen Zeit sind die Kräuter zu finden. In der Stadt findet ihr Schafsgarbe, Spitzwegerich, Löwenzahn und Gänseblümchen natürlich auch. Dabei solltet ihr nicht gerade neben der Bundesstraße auf die Suche gehen aber wenn ihr alles gründlich wascht, ist auch der Stadtgarten eine kleine Fundgrube. Neben dem Kohlrabi gibt es heute bei den anderen Bloggern auch Rezepte mit Spargel, Mairübe/Rettich, Blumenkohl, Rhabarber, Spinat, Radieschen und Spitzkohl. Da ist wirklich für jeden was dabei - oder? Die ganzen Links habe ich euch unten wieder zusammengestellt.


Rezept für Kalte Kohlrabisuppe mit Buttermilch und Wildkräuter-Topping


Kleiner Kuriositätenladen
- Hühnerfrikasse mit zweierlei Spargel | trickytine - Kumpir mit gebratenem grünen Spargel, Radieschendip, Bulgursalat und Pulled Lachs | Haut GoûtGegrillter Spargel und Rippchen mit Rauchbier vom wilden Schwein | S-Küche - Frühlings Spargel Bowl - Spring has Sprung | Cuisine Violette - Ofenlachs mit grünem Spargel mit einem Mairübchensalat | moey’s kitchen - Vegetarische Spitzkohl-Steaks mit Ziegenkäse, Apfel und Smashed Potatoes | Lebkuchennest - Panzanella mit grünem Spargel & Zitronenvinaigrette | Delicious Stories - Spargel Mousse mit Fischtatar und Fenchelsalat | Kochen mit Diana - Pizza Fiorentina | Wunderbrunnen - Blumenkohlsteak mit Ofenkartoffeln und Blumenkohlpesto | Ina Is(s)t - Kalte Kohlrabisuppe mit Buttermilch | Wallygusto - Frittierter Blumenkohl in Bierteig mit Kräuterquark & Kartoffelspalten | Münchner Küche - Lauwarmer Graupensalat mit weißem Spargel und Radieschen | Madam Rote Rübe - Grüner Spargel-Kartoffelsalat mit Ei auf Kopfsalat | Raspberrysue - Vietnamesische Pfannkuchen mit Mairübchen | Schlemmerkatze - Sauer eingelegte Radieschen | thecookingknitter - Blumenkohl in der Baconbomb | NOM NOMS food - Crostini mit Ofen-Rhabarber, Ziegenkäse, Pistazien & Honig | pastasciutta - Spinattortilla | Ye Olde Kitchen - Spinatpfannkuchen Torte | ZimtkeksundApfeltarte - Rhabarber Popsicles mit Joghurt 



Kalte Kohlrabisuppe mit Buttermilch und Wildkräuter-Topping


Zutaten

Für 2 Portionen

1 Kohlrabi
1 kl. Schalotte
250ml Buttermilch
300ml Gemüsebrühe
Salz/Pfeffer

1 handvoll Schafsgarbe, Spitzwegerich, kl. Löwenzahn und ein paar Gänseblümchen
1/2 Knoblauchzehe
2-3 EL Olivenöl
etwas Baguette
Salz/Pfeffer


Zubereitung

Den Kohlrabi schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Schalotte in dünne Halbmonde schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Kohlrabi mit der Schalotte für etwa 5min anbraten. Dann das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwa 20min köcheln lassen, bis der Kohlrabi weich ist. Alles pürieren und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Wildkräuter gut waschen und zusammen mit dem Knoblauch sehr fein hacken. Die Kräuter mit Öl vermischen und leicht würzen.

Die Buttermilch zu dem abgekühlten Kohlrabi geben und alles noch einmal pürieren. Das Baguette kurz anrösten und etwas Kräuteröl darüber geben. Das restliche Öl auf der Suppe verteilen.