Samstag, 24. Februar 2018

Bananen-Schoko-Kuchen mit rohen Kakaonibs

Was gibt es Schöneres, als für einen lieben Menschen einen Kuchen zu backen. Letzte Woche habe ich für meine liebe Kollegin diesen leckeren Bananen-Schoko-Kuchen gebacken - mit einem lachenden und einem weinenden Auge, da sie unser Büro leider verlässt aber ich weiß, dass sie sich sehr über diese Leckerei freute. Also habe ich mich am Abend in die Küche verkrümmelt und ein bisschen getrüffelte, was ich diesmal zusammenstellen könnte. Da ich noch reichlich Schokolade und rohe Kakaonibs zu Hause hatte, habe ich fix noch ein paar Bananen gekauft und schon stand das Rezept. Der Kuchen ist denkbar einfach und die Kombination aus Frucht und Schokolade einfach unschlagbar. Meine Kollegen waren begeistert!


Bananen-Schoko-Kuchen mit rohen Kakaonibs, Ina (s)st, Bananenkuchen, Schokokuchen mit Banane

Bananen-Schoko-Kuchen mit rohen Kakaonibs, Ina (s)st, Bananenkuchen, Schokokuchen mit Banane


Besonders schön ist der Kuchen natürlich noch mit einer passenden Glasur. Da recht wenig Schokolade im Teig ist, habe ich eine dunkle Schokolade für den Guss abgewählt. Damit sie beim Aushärten nicht ihren Glanz verliert und sich etwas leichter schneiden lässt, gebe ich immer einen Teelöffel Kokosöl zur Schokolade. Wer kein Kokosöl zu Hause hat, kann auch einen Teelöffel herkömmliches Sonneblumen- oder Rapsöl nehmen. Auf den Guss kamen dann noch ein paar Kakaonibs zum Knuspern und schon ist der Kuchen fertig. Meine Kollegen lobten besonders, dass der Kuchen nicht zu süß sei, was ich persönlich auch lieber mag.



Bananen-Schoko-Kuchen mit rohen Kakaonibs, Ina (s)st, Bananenkuchen, Schokokuchen mit Banane

Bananen-Schoko-Kuchen mit rohen Kakaonibs, Ina (s)st, Bananenkuchen, Schokokuchen mit Banane




Bananen-Schoko-Kuchen mit rohen Kakaonibs


Zutaten

6 Eier
1 Prise Salz
120g brauner Zucker
3 Bananen
200g Butter
1 EL Vanillezucker
100g Puderzucker

350g Mehl
1 Pk. Backpulver
120ml Milch
150g Vollmilchschokodrops
1 handvoll rohe Kakaonibs


120g Zartbitterschokolade ca.70% Kakao
1 TL Kokosöl
1 handvoll rohe Kakaonibs


Zubereitung

Butter und den braunen Zucker in einer großen Schüssel cremig rühren. Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Das Bananenmus in die Buttermischung rühren. Die Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Den Puderzucker einrieseln lassen und für kurze Zeit weiterschlagen. Die Eigelbe nach und nach unter die Buttermischung rühren.

Mehl und Backpulver in einer zweiten Schüssel miteinander vermischen. Dann abwechselnd mit der Milch unter die Buttermischung rühren. Zum Schluss den Eischnee und die Schokodrops, sowie die Kakaonibs unterheben.

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine Gugelhupfform einfetten. Den Teig einfüllen und den Kuchen für etwa 50min backen. Nach Ablauf der Backzeit, den Kuchen aus dem Ofen holen, 15min abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form stürzen. Die Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und das Kokosöl unterrühren.

Die flüssige Schokolade über den Kuchen gießen und zum Schluss die restlichen Kakaonibs darüberstreuen. Den Schokoladenguss ein paar Stunden bei Zimmertemperatur aushärten lassen.