Mittwoch, 12. April 2017

Kabeljau mit Orangenpfefferkruste auf Chinakohlsalat

[Werbung] In wenigen Tagen ist Karfreitag und ganz traditionell gibt es bei mir ein Fischgericht. Zugegeben, esse ich viel zu selten Fisch, weshalb ich mich immer um so mehr freue, wenn es mal dazu kommt. Wie bei Fleischgerichten bin ich auch bei Fisch immer recht unsicher und unkreativ, was die Zubereitung angeht. Meistens, läuft es bei mir ganz unromantisch auf ein Bismarckbrötchen hinaus aber für die Feiertage habe ich mir etwas Schönes einfallen lassen, dass wirklich super einfach nachzumachen ist und großartig schmeckt. Inspiriert wurde ich dabei von einem neuen Pfeffer, den ich testen durfte. Neben einem exotischen Sichuanpfeffer benutze ich meistens nur eine klassische Mühle mit schwarzen Pfefferkörnern in meiner Küche. Als ich aber vom Pfeffer Orange von Lebensbaum hörte, schlug mein Herz gleich höher. Ich konnte mir sofort dieses scharfe und zugleich süße Aroma vorstellen und war super gespannt, es zu testen.


Kabeljau, Orangenkruste, Chinakohlsalat, Lebensbaum, Karfreitag, Fisch, Fischrezept, Knusperfisch


Kabeljau, Orangenkruste, Chinakohlsalat, Lebensbaum, Karfreitag, Fisch, Fischrezept, Knusperfisch



Fisch und Zitrone war gestern - heute gibt's Orange!


Als ich die Packung Pfeffer für meine Knusperkruste öffnete, kam mir gleich eine leckere Wolke aus tollen Aromen entgegen. Es roch noch viel exotischer und intensiver, als ich es mir vorgestellt hatte - richtig lecker! Ich hatte mir vor etwa einem halben Jahr mal eine günstige Pfeffermühle mit Zitrone gekauft, von der ich im Nachhinein total enttäuscht wurde. Von der Zitrone schmeckte man fast nichts und richtig würzig wurde es auch nichts. Es ist fast schon ein Vergehen, den Orangenpfeffer von Lebensbaum damit zu vergleichen, denn er ist um Welten besser! Entschuldigt, wenn ich heute so viel schwärme aber er hat mich echt umgehauen. Zu erst habe ich ihn etwas überdosiert. Lesen hilft zwar, so dass ich bei einem Blick auf die Rückseite der Verpackung auch das Wort "feurig" hätte sehen können, aber wenn man einmal weiß, wie er "tickt", lässt er sich super einsetzen. Übrigens gibt es nicht nur Pfeffer Orange von Lebensbaum, sondern auch noch die Sorte "Limone". Die werde ich ganz bald testen und damit mit Sicherheit mein Zitronen-Pfeffermühlen-Trauma endgültig überwinden.



Kabeljau, Orangenkruste, Chinakohlsalat, Lebensbaum, Karfreitag, Fisch, Fischrezept, Knusperfisch

Kabeljau, Orangenkruste, Chinakohlsalat, Lebensbaum, Karfreitag, Fisch, Fischrezept, Knusperfisch


Kochen ohne Stress - so macht ihr euch einen schönen Karfreitag

Nun zu meinem Gericht! Den Kabeljau habe ich für mein Karfreitagsessen einfach im Ofen zubereitet. Zuerst wird er ein bisschen mit Orangensaft übergossen, darf es sich dann in einer kleinen Auflaufform bequem machen und bekommt zum Schluss seine Knusperhaube on top. Dann geht das Ganze für etwa 20min in den Ofen und ihr könnt in aller Ruhe den Salat zubereiten. Wenn das mal nicht entspanntes Kochen ist, weiß ich auch nicht. Um der Orangenpfefferkruste einen milden Ausgleich zu bieten, habe ich einen leichten Chinakohlsalat mit Buttermilch und Joghurt zubereitet. Wer mag kann übrigens statt einer Zitrone noch ein paar Orangenscheibe zum Fisch servieren. Die habe ich auf meinem Foto schlicht und einfach vergessen. Vielleicht wird es jetzt mal etwas mehr Fischgerichte auf dem Blog geben - die Kategorie ist ja doch noch recht leer. Gibt es bei euch an Karfreitag auch Fisch? Wenn ja, verratet mir doch gerne was bei euch auf den Tisch kommt.



Kabeljau, Orangenkruste, Chinakohlsalat, Lebensbaum, Karfreitag, Fisch, Fischrezept, Knusperfisch


Kabeljau, Orangenkruste, Chinakohlsalat, Lebensbaum, Karfreitag, Fisch, Fischrezept, Knusperfisch





Kabeljau mit Orangenpfefferkruste auf Chinakohlsalat



Zutaten

Für 2 Portionen

2 Kabeljaufilet
1 Orange
5 EL grobe Semmelbrösel
2 EL weiche Butter
1 TL Pfeffer Orange von Lebensbaum

6 Blätter Chinakohl
1 Frühlingszwiebel
2 EL Joghurt
4 EL Buttermilch
2 EL Kräuteressig
etwas Salz


Zubereitung

Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Kabeljau in eine Auflaufform legen. Semmelbrösel, Butter und Pfeffer vermengen. Die Orange auspressen und die Hälfte des Saftes über den Fisch geben. Den Fisch leicht salzen und die Brösel gleichmäßig auf den Filets verteilen. Das Ganze für etwa 20min im Ofen garen.

In der Zwischenzeit den Kohl waschen und den unteren Strunk etwas herausschneiden. Die Blätter und die Fühlingszwiebel fein hacken. Joghurt, Buttermilch, Essig, den restlichen Orangensaft und etwas Salz vermischen. Alle Zutaten vermengen und den Salat mit dem Fisch servieren.



[Werbung] Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Lebensbaum entstanden. Das Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung.

Kommentare:

  1. Liebe Ina,

    deine Fotos sind der Knaller. Seit Tagen "verfolgen" sie mich auf den diversen Social Media Kanälen und ich hab deinen Kabeljau direkt auf die Nachkochliste gepackt. Die Gewürze von Lebensbaum nutze ich mittlerweile auch gerne und häufig.

    Hab ein schönes Osterfest
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich sehr! Sag mir gerne, wie er dir geschmeckt hat. :)

      Dir auch schöne Ostern!
      Ina

      Löschen