Mittwoch, 29. März 2017

Orientalische Brownies: Dattelkuchen mit Zimt und Walnüssen

 Ja, der heutige Kuchen sieht schon sehr nach Herbst aus und die Zutaten lassen sich vielleicht eher dem Winter zuordnen aber ich finde, dieser Kuchen schmeckt zu jeder Jahreszeit. Eigentlich wollte ich euch in diesem Post ein paar Bilder aus Dubai zeigen aber ich muss schlicht und einfach sagen – mir fehlt es an Zeit. Noch immer habe ich die Bilder selbst gar nicht alle gesichtet, geschweige denn sie etwas bearbeiet. Da ich den Kuchen aber schon vor etwa zwei Wochen gebacken habe und ich ihn euch endlich zeigen wollte, muss ich die Urlaubsbilder einfach später hinzufügen. Natürlich gebe ich dann noch mal Bescheid, so dass es nicht unter geht.







Als ich aus Dubai wieder kam, war mein Koffer prall gefüllt mit Geschirr und Datteln. Die kleinen, süßen Steinfrüchte sind hier besonders lecker, süß und vorallem günstig. Also habe ich gleich mal ein paar eingepackt und diese nun unter anderem in diesem Kuchen verarbeitet. Nicht nur Gebäck lässt sich damit aber toll süßen. Auch für herzhafte Salate oder Fleischgerichte verwende ich Datteln sehr gerne – am besten noch mit orientalischer Note. Diese Kuchen erinnert mich ein bisschen an Brownies aus dem Orient. Sehr saftig, würzig und einfach unglaublich lecker!








Dattelkuchen mit Zimt und Walnüssen


Zutaten

Für eine kleine Auflaufform (etwa 20x30cm)

100g Kastanienmehl
100g Weizenmehl Typ 550
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
160g weiche Butter
160g Vollrohrzucker
1 Ei
1/2 TL Backpulver
40ml Wasser
300g Datteln
160g Walnüsse




Zubereitung

Datteln und Walnüsse fein hacken. Ei, Zucker, Salz und Butter cremig rühren. Mehl, Backpulver und Nüsse in einer zweiten Schüssel miteinander vermengen. Abwechselnd mit dem Wasser zur Zuckermischung geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluss die Datteln unterheben.

Den Ofen auf 180°C Umluft. Eine Auflaufform einfetten bzw. mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und für 40-45min backen. Nach etwa 20min mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

1 Kommentar:

  1. Den Dattelkuchen habe ich nach diesem Rezept nachgebacken, weil ich die Zutaten ganz interessant fand. Das Kastanienmehl (nicht zu kriegen) habe ich durch Teffmehl ersetzt. Aber mit der Wassermenge kam ich nicht klar und habe dann nach Gefühl ca. 100 ml genommen. Das Resultat: Hat allen gut geschmeckt. Meine Frage: Kann es sein, dass es 140 ml Wasser heissen soll?

    AntwortenLöschen