Samstag, 22. April 2017

Champignon-Schnitzel-Pfanne mit Gnocchi

Endlich ist Wochenende und ich habe mal wieder etwas Zeit zum Kochen gefunden. Momentan jagt mal wieder ein Termin den anderen, sodass ich unter der Woche meistens nur einen schnellen Salat zubereite. Gestern hatte ich dann aber Lust auf etwas Deftiges und habe dieses leckere Pfannengericht gekocht.  Das Ganze ist auch nach der Arbeit schnell gemacht und ein echtes Soulfood für's Wochenende. Wer mag, kann auch gerne noch andere Pilze verwenden - ich habe leider "nur" ein paar Champignons aufgetrieben. Beim nächsten Mal werde ich es mit Pfifferlingen ausprobieren.




Donnerstag, 20. April 2017

Essen im Büro #10 - Nudelsalat mit Thunfisch, Kichererbsen, Mais & Kidneybohnen


Bye,bye Schoko-Ostereier heißt es in dieser Woche und ich kann mich endlich wieder meinem Essen im Büro widmen. Viel zu viel wurde in den letzten Tagen geschlemmt und ich habe mich schon richtig darauf gefreut, wieder etwa für die Mittagspause zu kochen. Da bei mir zu Hause noch immer jede Menge Nudeln im Vorratsschrank lagern, habe ich heute einen schnellen Nudelsalat gemacht. Ein Freund hatte mir noch Bärlauch geschenkt, den ich als Pesto mit einem Teil der Nudeln zum Abendessen aß. Aus den restlichen Nudeln ist dann dieser Salat mit Thunfisch entstanden. Dazu gibt es ein leichtes Dressing aus saurer Sahne und Thymian - das passt wunderbar zum Fisch. Für richtig Energie am Nachmittag sorgen Kichererbsen, Mais und Kidneybohnen. Wer mag, kann als frische Komponenten auch noch etwas Gurke oder Tomaten hinein schnibbeln.




Montag, 17. April 2017

Nudelnester mit Bergkäse und Tomate

Nun sind die Feiertage schon fast vorbei aber ich genieße heute einen kulinarischen Vormittag mit meiner Familie. Es gibt ein reichliches Brunchbuffet und viele Verwandte sind eingeladen. Als kleines Highlight habe ich mir überlegt, ein paar herzhafte Nudelnester zuzubereiten. Da ich auch an den Feiertagen keine Lust habe, Stunden in der Küche zu verbringen, ist das Rezept für die Nester wirklich sehr einfach aber lecker. Gerade, wenn ihr von den Feiertagen noch Nudeln übrig habt, könnt ihr diese wunderbar dafür verwenden. Ich habe diesmal ein paar breite Bandnundeln aus der Birkel No.1 Reihe verwenden. Bandnudeln gibt es bei uns meistens zu deftigen Fleisch oder Fischgerichten – ich liebe diese Kombination wirklich sehr.




Samstag, 15. April 2017

Oster Panettone mit Rosinen und Mandeln

Morgen ist Ostersonntag und ich bin noch immer im Kreise meiner Liebsten. Leider spielt das Wetter nicht so mit aber nachdem wir gestern fast den ganzen Tag die schönen Sonnenstrahlen genießen konnten, stören die Wolken uns heute herzlich wenig. Wir nutzen die Zeit, um ein bisschen zusammen zu backen. Neben ein paar klassischen Quark-Öl-Häschen gibt es auch eine leckere Osterpanettone. Das Hefegebäck braucht vor allem Zeit aber ist an und für sich schnell gemacht. Zum Teig habe ich Rosinen, Orangeat und Zitronat gegeben. Die Zutaten kaufe ich meistens in Bioqualität, weil sie mir einfach besser schmecken. Die Panettone kann man wunderbar auch zum Frühstück mit etwas Butter servieren. Gut verpackt hält sie sich auch über die Feiertage und bleibt dabei schön weich.




Freitag, 14. April 2017

Gebratener Zander auf Nudel-Möhrenbett mit Bärlauchpesto

Endlich sind die Feiertage da und ich kann mit meinen Liebsten ein paar schöne Ostertage verbringen. Vorgestern habe ich euch schon ein schnelles und wirklich leckeres Fischgericht gezeigt. Während der Kabeljau am Dienstag im Ofen zubereitet wurde, habe ich den Zander für den heutigen Karfreitag in der Pfanne angebraten. Passend zur Saison gibt es ein würziges Bärlauchpesto. Als Beilage gibt es ein Nudel-Möhrenbett, das einfach in ein bisschen Butter geschwenkt wurde. Nicht nur optisch macht das Farbenspiel auf dem Teller eine gute Figur – auch geschmacklich ist es ein echtes Highlight am Feiertag.


  

Mittwoch, 12. April 2017

Kabeljau mit Orangenpfefferkruste auf Chinakohlsalat

[Werbung] In wenigen Tagen ist Karfreitag und ganz traditionell gibt es bei mir ein Fischgericht. Zugegeben, esse ich viel zu selten Fisch, weshalb ich mich immer um so mehr freue, wenn es mal dazu kommt. Wie bei Fleischgerichten bin ich auch bei Fisch immer recht unsicher und unkreativ, was die Zubereitung angeht. Meistens, läuft es bei mir ganz unromantisch auf ein Bismarckbrötchen hinaus aber für die Feiertage habe ich mir etwas Schönes einfallen lassen, dass wirklich super einfach nachzumachen ist und großartig schmeckt. Inspiriert wurde ich dabei von einem neuen Pfeffer, den ich testen durfte. Neben einem exotischen Sichuanpfeffer benutze ich meistens nur eine klassische Mühle mit schwarzen Pfefferkörnern in meiner Küche. Als ich aber vom Pfeffer Orange von Lebensbaum hörte, schlug mein Herz gleich höher. Ich konnte mir sofort dieses scharfe und zugleich süße Aroma vorstellen und war super gespannt, es zu testen.


Kabeljau, Orangenkruste, Chinakohlsalat, Lebensbaum, Karfreitag, Fisch, Fischrezept, Knusperfisch


Kabeljau, Orangenkruste, Chinakohlsalat, Lebensbaum, Karfreitag, Fisch, Fischrezept, Knusperfisch

Montag, 10. April 2017

Oster Blogevent "Nudelfeier(ei)" - Nudelsalat mit jungem Spinat und pochiertem Ei



[Werbung] Juhu, heute gibt es einen Grund zum Feiern, denn ich habe eine kleine Überraschung für euch. Ostern steht vor der Tür und da dachte ich mir, es wäre mal wieder Zeit, für ein kleines Blogevent. Diese Wochenende ging es bei mir in der Küche hoch her. Ich habe gekocht, gebacken, gemixt, gerührt und ein paar leckere Osterrezepte kreiert. Unter anderem sind dabei ein paar leckere Nudelgerichte entstanden. Ich bin ja eine bekenndende Nudelliebhaberin und habe mir für das Event deshalb Folgendes überlegt: Zusammen mit Birkel möchte ich die "Eiernudeln" würdigen. Deshalb wünsche ich mir in den nächsten zwei Wochen ein paar leckere Nudelrezepte von euch.




Samstag, 8. April 2017

Bergkäse-Risotto mit gebratenen Äpfeln und Walnüssen

Heute war ein richtig aufregender Moment für mich in der Küche. Es war das erste Mal, dass ich ein Risotto zubereitet habe. Generell habe ich auch erst einmal in meinem Leben ein Risotto gegessen - ich meine, es war eine ganz klassische Version mit Parmesan und etwas Kräutern. Während ich normalerweise immer Pi Mal Daumen koche und nebenbei vielleicht noch Musik höre, war ich heute ganz konzentriert. Aus irgendeinem Grund stellte ich mir das Kochen des Risottos wahnsinnig schwer vor und wollte nichts falsch machen. Alles wurde genau abgewogen, kein Ton war in der Küche und ich rührte stoisch im Topf umher. Am Ende war ich ganz schön stolz, denn es hatte alles geklappt und das Risotto schmeckte fabelhaft.



 

Freitag, 7. April 2017

Einfacher Eierlikör Gugelhupf mit Schokoguss

Bald ist Ostern vor der Tür und man ist schon jetzt umgeben von Ostereiern und kleinen Häschen. Ein traditionelles Rezept in meiner Familie zur Osterzeit ist dieser leckere Eierlikör Gugelhupf. Ich persönlich trinke sehr gerne Eierlikör und mag deshalb auch den tollen Geschmack des Kuchens. Im Gegensatz zu einem normalen Gugelhupf ist dieses Rezept besonders saftig. Auch nach ein paar Tagen ist er nicht trocken und kann somit wunderbar über die Osterfeiertage serviert werden. Meine Mutter hat ihn oft einfach nur mit Puderzucker bestäubt aber ich mag ihn sehr gerne mit einem dunklen Schokoladenguss. Probiert es einfach aus und ich bin sicher, ihr werdet es nicht bereuen.




Montag, 3. April 2017

Omas Schnittlauchsoße mit Pellkartoffeln

Die besten Ideen für ein leckeren Abendbrot kommen meistens ganz von alleine. Am Wochenende habe meine Oma für ein paar Stunden besucht. Wir saßen bei Kaffee und Kuchen zusammen und ratschten über Gott und die Welt. Nebenbei fragt ich sie, was sie denn heute zum Mittag gekocht habe und sie erzählte mir von ihrer Schnittlauchsoße. Ich liebe dieses Gericht, weshalb sie die frische Soße auch oft für mich gekocht hat. Das Rezept ist wirklich sehr einfach aber da ich es so gerne mag, dachte ich mir, dass ich es mit euch teilen möchte. Meine Oma wird den Post sicherlich auch lesen und sich bestimmt freuen, dass es auch bei mir heute Abend ihre Schnittlauchsoße mit Pellkartoffeln gab.




Donnerstag, 30. März 2017

Essen im Büro #9 - Vierkorn Cracker mit Parmesan und Curry

Das Rezept, das ich euch heute zeige, ist wirklich kinderleicht. Es entstand abends spontan am Backofen und erklärt somit auch die etwas merkwürdige Zutatenliste. Ich war wenig motiviert am Abend noch etwas abzuwiegen und habe deshalb von fast allen Zutaten einfach vier Esslöffel in meine Rührschüssel getan. Glückerlicherweise kam am Ende ein Teig mit super Konsistenz raus, den ich dann zu leckeren Crackern verarbeiten konnte. Für die Cracker habe ich Hanfsamen, Kürbiskerne, schwarzen Sesam und Leinsamen verwendet. Falls ihr andere Körner oder Saaten im Vorratsschrank habt, könnt ihr natürlich auch diese verwenden.





Mittwoch, 29. März 2017

Orientalische Brownies: Dattelkuchen mit Zimt und Walnüssen

 Ja, der heutige Kuchen sieht schon sehr nach Herbst aus und die Zutaten lassen sich vielleicht eher dem Winter zuordnen aber ich finde, dieser Kuchen schmeckt zu jeder Jahreszeit. Eigentlich wollte ich euch in diesem Post ein paar Bilder aus Dubai zeigen aber ich muss schlicht und einfach sagen – mir fehlt es an Zeit. Noch immer habe ich die Bilder selbst gar nicht alle gesichtet, geschweige denn sie etwas bearbeiet. Da ich den Kuchen aber schon vor etwa zwei Wochen gebacken habe und ich ihn euch endlich zeigen wollte, muss ich die Urlaubsbilder einfach später hinzufügen. Natürlich gebe ich dann noch mal Bescheid, so dass es nicht unter geht.





Donnerstag, 23. März 2017

Essen im Büro#9 – Brotaufstrich selbstgemacht: Roter Linsen-Curry-Austrich




Neulich habe ich für eine andere Bloggerin ein Interview geschrieben und ein paar Fragen zu meinem Blog beantwortet. Unter anderem kam dabei auch kurz mein Themendonnerstag zu "Essen im Büro" auf. Sie fragte mich, ob ich besondere Tipps hätte, um neben der Arbeit noch etwas Leckeres zu zaubern. Neben meiner Geheimwaffe, einfach ein paar Nudeln & Co am Abend mehr zu kochen und dann als Salat mit ins Büro zu nehmen, erzählte ich ihr auch von leckeren Aufstrichen. Ich liebe ja Brotaufstriche in jeder Sorte! Im Bioladen ist mein erster Weg in den "Aufstrichgang" und ich stöbere für mein Leben gern nach neuen Sorten. Ein leckerer Aufstrich ist jedoch auch im Handumdrehen selbst gemacht!





Montag, 20. März 2017

Matchapudding mit Pistazien und weißer Schokoladensoße

[Werbung] Heute ist Frühlingsanfang und ich freue mich sehr, dass ich ein frühlingshaftes Rezept für euch im Gepäck habe. Es ist schon eine Weile her, dass ich ein Dessert auf dem Blog veröffentlicht habe. Da ich gerne auch einfache Rezepte wie Pudding oder Griesbrei esse, habe ich heute einen ganz besonderen Pudding gekocht - natürlich in frühlingshaftem Grün. Die zarte Farbe habe ich durch einen besonderen, neuen Matchatee gezaubert, den mir TeeGschwendner zum Testen geschickt hat. Der "matcha culinary" eignet sich besonders gut zum Kochen und Backen. Gerade jetzt zur Saison finde ich das Aroma des Tees sehr passend. Der frische, leicht herbe Grüntee schmeckt wirklich sehr gut und eignet sich perfekt zum natürlichen Farben eurer Kreationen. Sowohl farblich als auch geschmacklich passen Pistazien wunderbar zu diesem Pudding. Zudem braucht man natürlich auch eine leckere Soße!  Eine cremige Vanillesoße rundet das Ganze noch ab.


Matcha, Pudding, Pistazien, Matchadessert, Teegschwendner, Ostern, Matchapudding, Ina Is(s)t

Matcha, Pudding, Pistazien, Matchadessert, Teegschwendner, Ostern, Matchapudding, Ina Is(s)t

Matcha, Pudding, Pistazien, Matchadessert, Teegschwendner, Ostern, Matchapudding, Ina Is(s)t

Sonntag, 19. März 2017

Regenbogen-Biskuitrolle mit Obst und Sahne-Wölkchen

 Heute wird es bunt auf dem Blog! Bereits Anfang des Jahres haben mich die liebe Monika und Sara vom Blog "feines Handwerk" gefragt, ob ich nicht einen Gastpost für ihr Geburtstagsevent schreiben möchte. Ihr Event zum 4. Bloggeburtstag hat das Thema "Regenbogen und Einhörner"! Damit liegen sie absolut im Trend aber ich muss zugeben - keine leichte Aufgabe für mich. Ich mag weder Lebensmittelfarbe, noch Fondant & Co mit denen die meisten Kreationen zu diesem Thema entstehen. Also habe ich mich für eine fruchtige Variante in Regenbogenfarben entschieden. Da wir auf die Obstsaison noch etwas warten müssen, habe ich auf Konserven zurück gegriffen aber ihr könnt im Sommer auch super frisches Obst verwenden. Das Ganze habe ich dann noch mit eine bisschen fluffiger Sahne verziert und schon war die wunderschöne Rolle fertig.




Donnerstag, 16. März 2017

Essen im Büro #8 - Müslimuffins mit Banane und getrockneten Pflaumen [zuckerfrei]

Frühstücken vor der Arbeit? Für mich ein Ding der Unmöglichkeit. Unter der Woche fällt es mir recht schwer, aus dem Bett zu steigen und wenn ich es geschafft habe, verkrieche ich mich gleich wieder mit einem Kaffee unter meiner Bettdecke. Um dann noch frisch geduscht meine Bahn erwischen zu können, muss ich das Frühstück oft ausfallen lassen. Meistens frühstücke ich dann ein Brot in der Bahn oder ein Müsli auf der Arbeit. Wenn ich am Tag zuvor etwas Süßes gebacken habe, nehme ich mir auch davon ein Stück mit - nicht besonders gesund am Morgen! Deshalb habe ich mir heute ein paar Gedanken, zu einem süßen aber nicht zu ungesunden, transportablen Frühstück für die Arbeit gemacht.




Dienstag, 14. März 2017

Mit Urban Gardening und Tchibo in den Frühling: Nudelsalat mit Kresse und Mairübe

[Werbung] Es ist so ein schönes Gefühl, wenn man aufwacht und die Sonne scheint. So lange habe ich nun darauf gewartet, dass es morgens endlich wieder hell ist. Abends hört man vereinzelt schon die Vögel zwitschern und überall blühen Krokusse & Co. Der Frühling verbreitet bei mir gute Laune und weckt auch kulinarisch meine Lebensgeister und meinen grünen Daumen. Nach dem mein Kräuterkasten auf der Küchenfensterbank schon tausend Tode gestorben ist, war es wirklich an der Zeit aktiv zu werden. Urban Gardening ist das Thema meines Post und dazu gibt es einen leckeren, frühlingshaften Salat mit viel Kresse - natürlich selbst gezüchtet. Die Produkte, die ich dafür verwendet habe, wurden mir von Tchibo zur Verfügung gestellt. Wenn ihr euch selbst ein bisschen austoben wollt, Salat anpflanzen oder Sprossen ernten möchtet, dann schaut euch ruhig mal das neue Sortiment an.




Donnerstag, 9. März 2017

Essen im Büro #7 - Kartoffel-Schinken-Schnecken



Endlich ist wieder Donnerstag und ich habe ein neues Rezept für euch im Gepäck. Letzte Woche musste der Themendonnerstag leider pausieren, da ich meine Food Blog Award Reise Richtung Dubai angetreten bin. Ein paar wirklich spannende Tage habe ich dort erlebt, von denen ich euch am Wochenende etwas mehr erzählen werde. Mit einem gefühlten Kilo Datteln bin ich nun wieder in heimischen Gefilden aber habe heute kein arabisches Rezept für euch kreiert, sondern ein ganz bodenständiges Rezept mit Kartoffeln und Schinkenspeck! Ich bin ja komischerweise kein Fan von gekochten Kartoffeln aber in allen erdenklichen, anderen Varianten liebe ich sie. Bratkartoffeln, Ofenkartoffeln, Pellkartoffeln - könnte ich jeden Tag essen! Ganz besonders mag ich aber auch Kartoffelbrot und Kartoffelbrötchen. Da diese aber meistens mit Hefe gemacht werden und man etwas mehr Zeit benötigt, gibt es das bei mir nur am Wochenende. Wer nun, so wie ich, auch unter der Woche auf einen leckeren Kartoffelteig nicht verzichten mag, der sollte diese Schnecken ausprobieren.




Montag, 27. Februar 2017

Franzellii kocht sich leicht: Gefüllte Spinatrolle mit Räucherlachs

Etwa ein halbes Jahr ist es nun her, dass ich in Berlin zum Food Blog Award eingeladen war. Neben all den tollen Eindrücken habe ich sehr viele nette neue Leute kennengelernt – unter anderem auch die liebe Bloggerin und Youtuberin Franzi. Beim Quatschen und Tratschen erzählte sie mir, dass sie bald ihr eigenes Kochbuch veröffentlichen wird. Mich begeisterte sofort ihre persönliche Geschichte, die sie in ihrem Buch erzählte. Franzi hat unglaublich viel abgenommen und erzählt in ihrem Buch "Franzelli kocht sich leicht", wie man, auf gesunde Art und Weise, ein paar Pfunde los wird. Ich selbst bin kein Fan von Diäten und Co, sondern plädiere für eine ausgewogene Ernährung und Sport. Genau das findet man in diesem Buch. Hauptsache ist ja, dass man sich selbst in seiner Haut wohlfühlt.




Samstag, 25. Februar 2017

Helau und Alaaf: Dicke Biskuitschnitten mit Vanille und süßem Konfetti


Ja, ich gebe es gleich zu – ich bin absolut keine jeckes Mädsche! Zu meiner Studentenzeit in Mainz bin ich am liebsten aus der Stadt geflohen, wenn die bunten Massen durch die Stadt gezogen sind. Warum ich mich nie davon habe anstecken lassen, kann ich bis heute nicht sagen aber ich habe einfach keinen Draht dazu gefunden. Eine Sache gefällt mir jedoch wirklich gut und zwar das Verkleiden. Mottoparties sind mein absoluter Favorit! Konfetti, Luftschlangen, Glitzer & Co dürfen dabei natürlich auch nicht fehlen und am besten gibt es noch das passende Getränk oder Gebäck. Für alle Feierlustigen, habe ich deshalb einen schnellen, jecken Kuchen gebacken mit ordentlich Konfetti. Die dicken Biskuitschnitten sind mit Vanillepudding gefüllt und halten sich auch zwei Tage im Kühlschrank.




Donnerstag, 23. Februar 2017

Essen im Büro #6 - Leichter Eiersalat mit Möhre und Petersilienwurzel



Puh, es ist ganz schön viel los bei mir und ich komme mit dem Bloggen kaum hinterher. Der Themendonnerstag bleibt jedoch fester Bestandteil meiner Woche und so hieß es - ab in die Küche, fertig, los! Weil es gerade mal wieder super schnell in der Küche gehen musste, schüttel ich heute einen prima Tipp aus dem Ärmel. Hartgekochte Eier sind meine Geheimwaffe für die Arbeitswoche. Man kann sie in den Salat geben, auf's Brot schneiden, mit einer leckeren Soße essen oder einfach pur zwischendurch futtern.





Sonntag, 19. Februar 2017

Aus alt mach neu: Heidelbeer-Zimtschnecken 2.0

Heute hat das Fotografieren meiner Leckerei besonders viel Spaß gemacht. Inspiriert durch ein neues Blogevent habe ich ein altes Rezept noch einmal gebacken und neu fotografiert. Eigentlich wollte ich dieses Remake auch beim Event einreichen aber mein Gedächtnis hat mir ein Strich durch die Rechnung gemacht. Irgendwie dachte ich, dass ich noch einen Tag Zeit habe aber die Frist war bereits abgelaufen. Das kommt davon, wenn man einfach zu viele Termin in seinem Kopf hat - ein Kalender muss wohl. Nichts desto trotz fand ich das Thema so toll, dass ich trotzdem bei der Aktion mitmachen möchte. In meinem Archiv gibt es jede Menge alte Bilder, die mittlerweile fast zum Schämen sind ABER es gehört zur Entwicklung meines Blog und deshalb mag ich diese Bilder auch gerne. Ausgesucht habe ich mir nun ein paar leckere Zimtschnecken mit Heidelbeeren, die ich neu in Szene gesetzt habe.