Sonntag, 4. Dezember 2016

Schenken mit Villeroy & Boch: Weihnachtlicher Spekulatius-Gugelhupf

[Werbung] Die zweite Kerze des Adventskranzes brennt, das 4. Türchen des Adventskalenders wird geöffnet und Weihnachten rückt immer näher. Die Produktion des Weihnachtsgebäcks ist auf Hochtouren und ich stelle mir immer öfter die Frage, was ich meinen Liebsten an Weihnachten schenken kann. Zugegeben, ich bin meistens recht spät dran mit den Geschenken aber auch während der Adventszeit, habe ich sehr viel Freude daran, meinen Freunden und meine Familie kleine Geschenke zu machen. Meistens sind es kleine Adventskalender, schöne Karten oder natürlich selbst Gebackenes. Aus diesem Grund nehme ich in diesem Jahr an einem ganz besonderen Adventskalender teil, der sich mit dem Thema "Schenken" auseinandersetzt.


Spekulatius-Gugelhupft-InaIsst-Villeroy&Boch-Schenken


Schenken mit Villeroy&Boch - ein Kuchen für meine Nachbarn


Villeroy&Boch hat in diesem Jahr 24 Blogger eingeladen, sich mit dem Thema "Schenken" an Weihnachten auseinanderzusetzen. Ich habe diese wundervolle Tortenplatte im Geschirrsortiment von Villeroy&Boch entdeckt, mit der ich meinen Nachbarn gerne eine Freude machen möchte. Das ganze Jahr über nehmen sie Päckchen für mich an, helfen mir mit Lebensmitteln aus oder haben mir auch schon geholfen, als ich mich selbst ausgesperrt hatte. Gerade in dieser besinnlichen Zeit finde ich es eine schöne Geste. Also habe ich mir überlegt, was man mit dieser Platte am besten servieren kann. Natürlich sollte es auch weihnachtlich aussehen und schön "verpackt" werden. Da Spekulatius für mich ein typischer Geschmack in der Weihnachtszeit sind, habe ich sie kurzerhand in einen Gugelhupf verwandelt. Drumherum habe ich die Platte mit kleinen Christbaumkugeln und etwas Heide verziert. Damit die Platte nicht beschmutzt, könnt ihr einfach ein wenig Backpapier darunterlegen. Da ich quasi nur von Haustür zu Haustür wandern musste, habe ich es gar nicht weiter eingepackt.





Weihnachtlicher Spekulatius-Gugelhupf dekoriert mit Heide und Christbaumkugeln

Ich finde es eine tolle Möglichkeit seinen Liebsten, Kollegen oder Nachbarn und eine Freude zu machen. Einfach ein paar Plätzchen, einen Kuchen, ein leckeres Brot oder auch eine aufwendige Torte darauf platziert und schon kann es verschenkt werden. Schaut euch einfach mal im Sortiment von Villeroy&Boch um, denn das Sortiment ist wirklich sehr schick. Gerade für Weihnachten findet ihr dort auch viel Geschirr mit weihnachtlichem Dekor. Ich habe mich für dieses schlichte Modell entschieden, damit meine Nachbarn die Platte das ganze Jahr nutzen können. Wer sich jetzt übrigens wundert, dass ich den Kuchen schon angeschnitten  habe - natürlich habe ich für meine Nachbarn noch einen zweiten Kuchen gebacken und ich kann euch sagen: Die Freude war groß! Wer noch mehr Inspiration rund um das Thema "Schenken" sucht, der kann einfach den Adventskalender von Villeroy&Boch verfolgen. Das 3. Türchen wurde gestern bei der lieben Sarah von Kinder, kommt essen geöffnet und morgen geht es bei Melanie von Marsmädchen weiter.






Weihnachtlicher Spekulatius-Gugelhupf


Zutaten

3 Eier
80g brauner Zucker
1Prise Salz
1 EL Vanillezucker
1 Pk. Pulver
1 TL Cylon Zimt
125g weiche Butter
200g Gewürzspekulatius
150ml Milch
260g Mehl

Dunkle Schokolade
3-4 Spekulatius


Zubereitung

Die Eier zusammen mit dem Zucker aufschlagen, bis eine cremige Masse entsteht. Salz, Vanillezucker, Butter und Zimt unterrühren. Die Spekulatius in einem Food Prozessor oder in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz zerkleinern. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Die Spekulatius und die Butter unterrühren. Zum Schluss die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch unterrühren.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine Gugelhupfform einfetten und mit Semmelbröseln bestreuen - dann gut ausklopfen. Den Teig einfüllen und für ca. 50min backen. Nach etwas 30min kann der Kuchen mit Alufolie abgedeckt werden, damit er nicht zu dunkel wird.

Nach dem Backen den Kuchen komplett abkühlen lassen. Die Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle langsam schmelzen. Die Spekulatius grob zerkleinern. Die Schokolade über den Kuchen geben und mit Spekulatius bestreuen.



Werbung: Das Produkt habe ich kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen. Dies beeinflusst nicht meine Meinung zum Produkt.





Kommentare:

  1. Liebe Ina, gerade lese ich mich durch deinen Blog und freue mich über das schöne Kuchenrezept. Was für eine wunderbare Verschankidee! Sehr clever, übrigens. So sicherst du dir dann auch im nächsten Jahr eine gute Nachbarschaft. Sicher wird sich dein nachbar über so ein großartiges Geschenk riesig freuen. Hab Dank, für das schöne Rezept. Ich komme dich jetzt virtuell öfter besuchen. Du hast es wirklich ganz zauberhaft auf deinem Blog. Herzliche Grüße, Jule vom Crafty Neighbours Club

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein tolles Rezept und soooo schöne Fotos. Aber richtig verliebt habe ich mich in die Schale. Die ist ja der Hammer. Mal ganz was anderes. Danke fürs Vorstellen. Jetzt weiß ich, was auf alle Fälle auf meinem Weihnachts-Wunschzettel landet.

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Da ich Spekulatius über alles liebe, habe ich den Kuchen natürlich fast sofort nachbacken müssen und war sehr begeistert!
    Danke für das großartige Rezept!

    AntwortenLöschen