Dienstag, 1. November 2016

Aus dem Kochhaus: Chimichurri-Rinderhüftsteak mit Zitronenkartoffeln und zweifarbigem Tomatensalat

[Enthält Werbung] Freitagabend, es klingt an meiner Tür und ich bin schon ganz aufgeregt. Es ist das erste Mal, dass ich Lebensmittel nach Hause geliefert bekomme und dazu auch gleich noch zwei raffinierte Rezepte. Meistens bin ich ja eher der Typ, der hektisch nach der Arbeit in den Supermarkt stürzt. Dann stehe ich vor den Regalen und habe keine Ahnung, was ich kochen soll. Als mich vor einiger Zeit das "Kochhaus" anschrieb, ob ich nicht Lust hätte, ihren Service zu testen, war ich gleich von der Idee begeistert. Natürlich macht es mir Spaß, selbst Rezepte zu kreieren aber dabei lasse ich mich auch immer wieder gerne inspirieren. Gerade an einem Freitagabend kann es doch nichts Besseres geben, als Lebensmittel und ein tolles Rezept direkt an die Tür geliefert zu bekommen.

Das Kochhaus versteht sich als ein erweitertes Kochbuch. Man kann zwischen 18 verschiedenen Gerichten auswählen - für zwei, vier oder mehr Personen. Es gibt Vorspeisen, Hauptgerichte und Nachspeisen. Die Lebensmittel werden dann exakt portioniert und inklusive Rezept zu dir nach Hause geschickt. Dabei werden die Rezepte im Shop auch ständig erneuert. Jede Woche werden drei bis vier Rezepte ausgetauscht, sodass es nie langweilig wird.

 
Kochhaus Chimichurri-Rinderhüftsteak mit Zitronenkartoffeln und zweifarbigem Tomatensalat



Ich stöberte nun zunächst im Shop und stand erst einmal vor der Qual der Wahl. Die Auswahl sah schon so lecker aus, dass es mir wirklich nicht leicht viel. Da ich eher selten Fleisch zubereite und auf diesem Gebiet auch noch recht unerfahren bin, nahm ich als Hauptspeise "Chimichurri-Rinderhüftsteaks mit Zitronenkartoffeln und zweifarbigem Tomatensalat". Als Vorspeise wählte ich "Mit Honig gebratener Ziegenkäse auf Portwein-Birnen und Rucola". Als nun die Kiste etwa zwei Tage später bei mir ankam, ging es ans Auspacken. Die Lebensmittel waren super verpackt und das Design sprach mich sofort an - sehr liebevoll gemacht! Positiv gefiel mir auch, dass die meisten Dinge, in Papiertüten verpackt waren.


Kochhaus, Chimichurri Rinderhüftsteak mit Zitronenkartoffeln und zweifarbigem Tomatensalat


Anbei gab es zwei Rezeptkarten mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung inkl. Bildern und einer super Zeitangabe. Wir haben die Gerichte ganz entspannt zubereitet und lagen immer genau im Timing. An manchen Stellen ist die Beschreibung etwas undetailliert, sodass man dort ein wenig eigenständig arbeiten muss. Zum Beispiel stand bei der Hauptspeise nicht explizit dabei, wie das Fleisch im Ofen weiter gegart werden kann. Als erfahrene Köchin, weiß man wahrscheinlich, dass es in Alufolie gewickelt wird aber ich war an dieser Stelle etwas unsicher. Zudem muss man auch immer genau auf die Mengenangaben achten, da die Rezeptkarten gleich mehrere Portionsangaben abdecken. Insgesamt aber wirklich gut verständlich und oftmals helfen auch die Bilder weiter. Anbei liefert das Kochhaus übrigens auch eine Weinempfehlung, Wissenswertes zu den Lebensmitteln und eine Auflistung an Küchengeräten, die ihr für die Zubereitung braucht.




Zuerst kam nun die Vorspeise auf den Tisch und der Geruch beim Anbraten des Ziegenkäses, lies schon darauf schließen, dass es ein Knaller wird. Ich hab zwar völlig enthusiastisch etwas zu viel des rosa Pfeffers darüber geschüttet (da kam wohl das Mädchen in mir durch) aber es schmeckt wirklich toll! Die Zutaten waren super abgestimmt und es war ein klasse Start in den Abend, der unsere Vorfreude auf die Hauptspeise nur steigerte. Dann ging es zurück in die Küche und wir machten uns an die Hauptspeise. Natürlich kann man beides auch parallel zubereiten aber wir fanden diese kleine Pause gut, sodass unser Bauch noch ein wenig mehr Platz für das Steak machen konnte.

Als absoluter Steaklaie war ich am Ende wirklich stolz auf mich, wie schön rosa das Fleisch aus dem Ofen kam. Die Kartoffeln und der Tomatensalat waren super schnell gemacht und echt einfach. Auch das Fleisch musste eigentlich nur kurz angebraten werden und schlummerte dann im Ofen. Keine Ahnung, warum ich bis dato immer so einen Respekt davor hatte. Die Qualität war richtig gut und es war unfassbar lecker! Das Rezept habe ich euch auch unten aufgeschrieben.



Kochhaus Chimichurri-Rinderhüftsteak mit Zitronenkartoffeln und zweifarbigem Tomatensalat


Mein Fazit: Ich möchte, dass das Kochhaus mir bitte an jedem Freitagabend eine Box schickt! Ok – das wäre vielleicht etwas zu viel des Guten aber ich würde es auf jeden Fall wieder bestellen. Es ist ein wirklich besonderes Kocherlebnis, das mir den Alltag vereinfacht und das ich wunderbar mit Freunden und Familie teilen kann. Wer übrigens lieber selbst einkaufen geht, der kann auch auf der Homepage nachschauen, ob es nicht ein Kochhaus-Shop in seiner Nähe gibt. Hier findet er Lebensmittel, die nicht nach Warengruppen, sondern Rezepten sortiert sind. Gerade in der stressigen Vorweihnachtszeit kann ich euch nur empfehlen, euch mal etwas zu gönnen und eine Box auszuprobieren.


Kochhaus Chimichurri-Rinderhüftsteak mit Zitronenkartoffeln und zweifarbigem Tomatensalat




Chimichurri-Rinderhüftsteak mit Zitronenkartoffeln und zweifarbigem Tomatensalat


Für zwei Personen

Zutaten

2 Rinderhüftsteaks
3 Kartoffeln
1 Bio Zitrone
7 Cocktailtomaten
7 gelbe Cocktailtomaten
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 Bund Petersilie
1 Bund Oregano
1 getrocknete Chili
7 EL Olivenöl
1 EL dkl. Balsamico
Salz, Pfeffer, Zucker


Zubereitung

Zuerst den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Kartoffeln säubern und mit der Schale in kleine Stücke à 3cm schneiden. Die Tomaten waschen und vierteln. Die Kartoffeln in eine Schüssel geben, 1 EL Öl und 1 TL Salz hinzugeben und alles vermengen. Anschließend auf ein Blech mit Backpapier geben und für 30min im Ofen garen.

In der Zwischenzeit die Zitrone heiß abwaschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Schalotte und Knoblauch pellen und fein hacken. Die Blätter von Oregano und Petersilie abzupfen. Einige Blätter als Deko beiseitelegen. Die Chilischote zerbröseln bzw. mörsern.

Für die Chimichurri-Soße die Schalotte, die Hälfte des Knoblauchs, Petersilie, Oregano, Chili, 3 EL Öl, 1 EL Zitronensaft und 1 TL Zucker in ein hohes Gefäß geben und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun die Steak abwaschen und trocken tupfen. Jeweils mit 1/4 TL Salz und etwas Pfeffer würzen. Dann etwa 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und sehr heiß werden lassen. Die Steaks von beiden Seiten jeweils 1min abraten. In Alufolie einwickeln und für 8min zu den Kartoffeln in den Ofen legen.

Währenddessen die Tomaten mit dem restlichen Knoblauch, 1 EL Öl, 1 EL Balsamico und 1/2 TL Zucker in einer Schüssel vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Steaks aus dem Ofen nehmen und noch drei Minuten ruhen lassen. In einer Schale aus 1 EL Öl. 1 EL Zitronensaft und 1 TL Zitronenabrieb eine Marinade anrühren. Die Kartoffeln darin wenden. Das Fleisch in etwa 1cm breite Scheiben schneiden und alles anrichten. Zum Schluss die Chimchurri-Soße darüber geben und mit Petersilie dekorieren.



[Enthält Werbung] In Zusammenarbeit mit dem "Kochhaus" Dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung zu dem Produkt.

Kommentare:

  1. Woah Ina! Das sieht so verdammt lecker aus! Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  2. Es ist verdammt lecker! Wir haben es innerhalb weniger Tagen gleich zweimal gemacht :-)

    AntwortenLöschen
  3. Es ist verdammt lecker! Wir haben es innerhalb von wenigen Tagen gleich zweimal gekocht :-)

    AntwortenLöschen