Samstag, 22. Oktober 2016

Asiatische Hackfleischpfanne mit Thai-Basilikum und Chili

Gestern war ich mit lieben Freunden verabredet, um ins Kino zu gehen. Da wir leider nur noch Karten für die 22:00Uhr Vorstellung bekamen, beschlossen wir einfach, davor gemeinsam zu Abend zu essen. Ich lud alle zu mir nach Hause ein und bereitete ein paar asiatische Leckereien zu. Es gab Nudelpuffer, asiatische Hackfleischpfanne und eine Freundin brachte noch Saté-Spieße mit. Ein wirklich gelungener Abend. Die indonesischen Puffer habe ich euch bereit vor einiger Zeit hier gezeigt. Sie sind wirklich sehr einfach in der Zubereitung und immer wieder lecker. Auch die Hackfleischpfanne ist kinderleicht und super schnell gemacht. Durch den Thai-Basilikum bekommt sie ein tolles Aroma und schmeckte allen Gästen inkl. mir sehr sehr gut! Dann ging es ab ins Kino und ich kämpfte mit vollem Bauch gegen die Müdigkeit. Das nächste Mal wird nach dem Kino geschlemmt!






Asiatische Hackfleischpfanne mit Thai-Basilikum und Chili


Zutaten

 Für 3 Portionen

500g Schweinehackfleisch
1 große Zwiebel
1 chinesische Knoblauchzehe
3 kl. zerstoßene Chilischoten
1/2 Bund Thai-Basilikum
3 EL helle Sojasoße
1 EL dunkle Sojasoße
1 EL Fischsoße
2 EL Austernsoße
1/2 Tasse Hühnerbrühe
1 TL Zucker
etwas Öl
Außerdem: Jasmin-Reis


Zubereitung

Den Reis nach Packungsanweisung kochen. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch anbraten, bis es braun ist. Die Zwiebel und den Knoblauch pellen und fein hacken. Beides in die Pfanne geben und kurz mit anbraten. Dann die restlichen Zutaten - außer dem Basilikum - hinzugeben und alles kurz köcheln lassen. Die Basilikum waschen und hacken und zum Schluss unterrühren. Zusammen mit dem Reis und etwas Sojasoße servieren.




Kommentare:

  1. Liebe Ina,
    ein sehr schönes Gericht <3 Bei der asiatischen Küche bin ich immer noch ein wenig unsicher - doch das liest sich wunderbar lecker.
    Wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche und alles Gute.

    Liebe Grüße, Mimi

    AntwortenLöschen
  2. Klingt ja echt lecker, aber dieser Look deiner Seite ist so generisch, dass ich gar keine Lust habe die Rezepte zuende zu lesen...

    AntwortenLöschen