Sonntag, 17. Juli 2016

Ein Fingerfood mit nur drei Zutaten: Scharfe Kimchi-Blätterteigröllchen

In diesem Sommer war ich wohl so selten auf Grillparties, wie in keinem Jahr. Bei diesem Wetter - kein Wunder! Gestern feierte eine liebe Freundin jedoch ihren Geburtstag und lud zur Party im grünen Hinterhof ein. Für mich eine gute Gelegenheit mal wieder ein neues Fingerfood auszuprobieren. Ich habe ja schon des Öfteren erwähnt, dass ich eher der "Beilagentyp" auf Grillparties bin und deshalb immer wieder nach neuen leckeren Snacks suchen. Da ich noch eine Rolle Blätterteig im Kühlschrank hatte und Kimchi, das ich schon lange mal wieder verwenden wollte, war die Entscheidung schnell gefallen. Nur noch ein bisschen Sesam drüber und fertig waren die scharfen Röllchen.







Für alle die Kimchi nicht kennen: Es handelt sich dabei um fermentierten Kohl nach einem koreanischen Rezept. Ich habe schon ein paar Mal Kimchi selbst gemacht und lagere immer ein paar Gläser im Kühlschrank. Auf meinem Blog findet ihr leider kein Rezept aber wenn ihr Kimchi selbst machen wollt, kann ich auch auf den Blog von "Amor&Kartoffelsack" schicken. Hier findet ihr ein tolles Rezept. Wer nicht selbst ran will, kann Kimchi auch im Asialaden kaufen.




Scharfe Kimchi-Blätterteigröllchen

Zutaten

1 Rolle Blätterteig
1 Glas Kimchi (etwa 200g)
schwarzer Sesam


Zubereitung

Das Kimchi fein hacken. Den Blätterteig ausrollen und das Kimchi gleichmäßig darauf verteilen. Den Teig entlang der kurzen Seite in etwa 1cm dicke Streifen schneiden und aurollen. Dann auf ein Blech mit Backpapier legen und mit Sesam bestreuen. Bei 200°C Umluft für etwa 20min backen.

Kommentare:

  1. ohhhh LECKA....
    kann i ah STÜCKAL haben

    HOB no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ina,

    ich bin auch eher ein Fingerfood Typ. Auf Parties nutzte ich oft die Gelegenheit, die vielen unterschiedlichen Köstlichkeiten zu testen .... entsprechend sirht dann auch mein Teller aus ;)
    Allerdings esse ich nicht gerne scharf. Hast du eine Idee für eine Alternative?

    LG,
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Was ist denn das Leckeres? Wenn ich mir diese Bilder ansehe, läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Ich hätte gerne sofort ein paar von diesen super leckeren Schnecken. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen