Montag, 2. Mai 2016

Omas bester Marmorkuchen /// Grandmas best marble bundt cake

Klassische Rezepte sind oft die besten Rezepte, oder? Ich orientiere mich beim Kochen gerne an wahren Klassikern, die ich von meiner Oma oder meine Mutter übernommen haben. Gerade beim Backen macht meiner Oma keiner so schnell etwas vor und ich liebe ihre Rezepte. Ein Highlight ist für mich nicht nur ihre Himbeertorte, die ich euch im letzte Jahr gezeigt habe (klick hier), sondern auch ihr Marmorkuchen. Er ist besonders saftig, locker, schokoladig, voller Liebe, mit etwas Rum und einfach gut! Probiert ihn aus und überzeugt euch selbst.

Traditional recipes are often the best recipes, right? I like to use some old recipes from my grandmother or my mother. Especially my grandma is famous for her baking skills and I love her recipes. One of the highlights is not only the raspberry cake which I showed you the last year (click here), but also her marble cake. It's juicy, easy, chocolaty, full of love, with some rum and simply good! Try it and see for yourself.

Omas bester Marmorkuchen

Omas bester Marmorkuchen

Omas Kuchen schicke ich diesmal übrigens gleich weiter zur virtuellen Geburtstagssause vom lieben Kuchenbäcker Tobi. Ich glaube, Tobi ist auch ein Liebhaber von klassischen Familienrezepten und ich hoffe, dass ihm auch dieser einfachr Marmorkuchen gefällt. In dem Sinne lieber Tobi: Alles Gute und Liebe für dich und immer ein leckeres Stück Kuchen in deinem Haus :)

Grandma's cake goes straight to a nice virtuall bithday party. Tobi is celebrating his blog birthday and he loves traditional recipe as much as I do. Tobi, if you read that: Happy Birthday and a really big piece of cake for you.


Omas bester Marmorkuchen

Omas bester Marmorkuchen



Omas bester Marmorkuchen


Zutaten

6 Eier
200g Zucker
250g weiche Butter
1 Prise Salz
2 TL Vanilleextrakt
350g Mehl
4 EL Rum oder 1/2 Fl. Rumaroma
1 Pk. Backpulver
120ml Milch

3 EL dunkler Kakao
30 ml Milch

etwas Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung

Butter und 150g Zucker in einer großen Schüssel cremig rühren. Rum und Vanille hinzufügen und verrühren. Die Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Den restlichen Zucker einrieseln lassen und für kurze Zeit weiter schlagen. Die Eigelbe nach und nach unter die Buttermischung rühren.

Mehl und Backpulver in einer zweiten Schüssel miteinander vermischen. Dann abwechselnd mit der Milch unter die Eiermischung rühren.

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine Gugelhupfform einfetten und bemehlen. Danach gut ausklopfen. Den Teig in zwei Portionen teilen. Die Hälfte des Eischnees vorsichtig unter den hellen Teig unterheben. Dabei so wenig wie möglich rühren. Den Teig nun in die Gugelhupfform füllen.

Kakao und restliche Milch unter den zweiten Teig rühren. Dann den restlichen Eischnee unter den dunklen Teig heben, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Nun den dunklen Teig ebenfalls in die Form füllen. Mit einer großen Gabel den Teig spiralförmig verzwirbeln - nicht zu viel.

Den Kuchen nun für etwa 60min backen. Nach etwa 40min habe ich ihn mit Alufolie abgedeckt, damit er nicht zu dunkel wird. Danach komplett auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben. Fertig!



Grandmas best marble cake

Ingredients
6 eggs1c sugar1 1/8c soft butter1 pinch of salt2 tsp vanilla extract3c flour4 tbsp rum or 1/2 Fl. Taste of rum3 tsp baking powder1/2c  milk
3 tbsp dark cocoa4 tbsp milk
some icing sugar for dusting

Preparation
Beat butter and 3/4c sugar
in a large bowl until it's creamy. Add rum and vanilla; stir well. Separate the eggs. Beat the egg whites with salt until they are stiff. Add the remaining sugar and beat for a few more minutes. Stir the yolks one by one into the butter mixture.


Mix together flour and baking powder in a separate bowl. Then add alternately with the milk into the egg mixture.
Preheat the oven to 375 ° F convection heat. Grease and flour a bundt cake pan. Divide the dough into two portions. Incorporate half of the egg whites carefully into the light dough. Stir as little as possible. Fill the dough into the pan.


Stir cocoa and remaining milk into the remaining dough. 
Incorporate the remaining egg whites, until it's even. Now add the dark dough to the pan. Twist the dough with a large fork spirally - not too much.


Now bake the cale for about 60min. After about 40 minutes I have covered it with aluminum foil so that it is not too dark. Then let cool completely, carefully remove from the mold and dust with icing sugar. Done!



Kommentare:

  1. :) Hmmm ja der hat in der Tat was von Oma :) Lecker!
    Danke für´s Rezept und schönen Start in die Woche!
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ich habe in den letzten paar Jahren so einige Rezepte für Marmorkuchen ausprobiert da mein Freund den so gerne isst. Dieses Rezept ist mit Abstand das beste!! Super fluffig und locker durch den Eischnee und dabei trotzdem sehr saftig. Wir sind begeistert! Vielen Dank :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich wirklich sehr! Danke :)

      Löschen