Dienstag, 8. März 2016

Brownie-Käsekuchen mit rohen Kakaonibs / Brownie Cheesecake with raw cocoa nibs

Vor kurzer Zeit packte mich mal wieder das Kuchenfieber. Im Internet hatte ich nach Rezepten mit rohen Kakaonibs gesucht aber wurde nicht wirklich fündig. Also musste ich selbst ans Werk und dachte mir, dass ein Käsekuchen zum Sonntagskaffee die perfekte Wahl sei. Um das Ganze noch schokoladiger zu machen, gab es dazu einen saftigen Brownieboden. Ein echtes Schwergewicht aber so lecker, dass es jede Sünde wert ist. Übrigens habe ich für die Käsekuchenmasse isländischen Skyr verwendet - der eignet sich durch seine feste Konsistenz sehr gut dafür.

In a little while, I was running the cake temperatur again. I was looking on the Internet for recipes with raw cocoa nibs but none of the recipes could satisfy me. So I had to create an own recipe and chose a cheesecake for Sunday coffee. Combining the cake with a juicy brownie bottom, makes the cake even more chocolatey. A real heavyweight but so delicious that every sin is a worth . By the way, I have used Icelandic Skyr yogurt for the cheesecake topping - it's very suitable because of the firm texture.











Brownie-Käsekuchen mit rohen Kakaonibs



Zutaten

Für eine 26er Springform

180 g Butter
200 g Zartbitterschokolade
150 g Vollkornmehl

180 g Zucker
3 Eier
80 ml Milch

150 g Joghurt (ich nahm Skyr)
200g Quark
150g Frischkäse
150 g Zucker
4 Eier
1 Pk Vanillezucker

Schokolade und rohe Kakaonibs zum Verzieren.


Zubereitung

Die Schokolade in grobe Stücke brechen. Butter und Schokoladen zusammen in einem Topf schmelzen. Etwas abkühlen lassen und in eine Schüssel füllen. Eier, Zucker und Milch unterrühren. Dann das Mehl unterrühren. Eine Springform mit Backpapier auslegen und leicht einfetten.

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den Teig in die Springform füllen und für 25min backen.

In der Zwischenzeit alle restlichen Zutaten miteinander verrühren. Den Boden aus dem Ofen holen, die Käsekuchenmasse gleichmäßig darauf verteilen und den Kuchen wieder in den Ofen stellen. Die Hitze auf 160°C verringern und den Kuchen für weitere 40-45min backen.

Den Kuchen nach Ablauf der Zeit komplett abkühlen lassen. Die Schokolade schmelzen und in einen Gefrierbeutel füllen. Eine kleine Ecke des Beutels abschneiden und den Kuchen mit der Schokolade verzieren. Zum Schluss die rohen Kakaonibs noch auf die weiche Schokolade streuen.




Brownie Cheesecake with raw cocoa nibs


Ingredients

For a 26er  pan

3/4 cup butter
2 bars (200g) dark chocolate
1 1/3 cup wholemeal flour
3/4 cup sugar
3 eggs
1/3 cup milk

1 1/3 cup yoghurt (I used Skyr)
2 cups cottage cheese
1 cup cream cheese
1 cup sugar
4 eggs
1 tbsp vanilla 

Chocolate and raw cocoa nibs for decoration.


Preparation

Break the chocolate into chunks. Melt together butter and chocolate  in a pot. Let it cool down briefly and add into a bowl. Stir in eggs, sugar and milk. Add the flour; mix well. Line a springform pan with parchment paper and grease lightly .

Preheat the oven to 375°F convection heat. Add dough into the pan and bake for 25 minutes.

In the meantime, add all remaining ingredients in a bowl; mix well. Get the brownie cake of the oven, spread the cheese cake mixture evenly on the cake and put the cake back in the oven. Reduce the heat to 340 ° F and bake for another 40-45min.

Let the cake cool down completely. Then melt the chocolate and put it into a freezer bag. Cut off a small corner of the bag and decorate the cake with the chocolate. Finally, sprinkle the raw cocoa nibs on top of soft chocolate.



Kuchen und Geburtstag - das gehört einfach zusammen. Deshalb wandert dieser leckere Käsekuchen gerne auf den virtuellen Geburtstagstisch von Antonella's Backblog. 

Kommentare:

  1. Hach, ein Traum! Leider, leider verzichte ich momentan in der Fastenzeit auf Süßes, aber wow, diese Kombination ist einfach der Hammer! Wird nachgemacht.
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  2. mmmh, sehr lecker! Würde ich am liebsten auf der Stelle aufessen :-)

    Lg Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hab schon seit längerer Zeit ein neues Käsekuchenrezept gesucht, bis ich deins gefunden habe. Als absoluter Kakao und Käsekuchen-Fan kann ich nur sagen sehr lecker!

    Gruß Maike

    AntwortenLöschen