Dienstag, 16. Februar 2016

Kokos-Kirschkuchen vom Blech / Coconut Cherry Sheet Cake

Könnt ihr glauben, dass ich immer noch Backzutaten aus der Weihnachtszeit in meinem Küchenregal habe?  Irgendwie hat man doch immer mehr als man braucht und es wurde mal wieder Zeit für ein bisschen Platz im Regal. Heute mussten also die Kokosrapeln dran glauben und wurden in diesen einfach Blechkuchen verwandelt. Fruchtig, exotisch, schnell und lecker! Mein Kollegen dürfen sich mal wieder freuen und auch ich konnte mir das Naschen nicht verkneifen. Falls ihr keine Kirschen habt, schmeckt der Kuchen auch sehr gut mit Ananas oder Pfirsich.

Can you imagine that I still have some baking ingredients from the Christmas season in my kitchen shelf? Somehow you always buy more than you already need and it was time for a little more space in the shelf. So today I used the shredded coconut and transformed them into this simple sheet cake. Fruity, exotic, fast and delicious! My colleagues can look forward to a yummy afternoon snack  and I couldn't stop snacking during the shoot. If you don't have any cherries, you can also use pineapple or peach.











Kokos-Kirschkuchen vom Blech

Zutaten

4 Eier
120g Zucker
125g weiche Butter
150ml Milch
1 Prise Salz
120g Kokosmehl
120g Weizenmehl
1 Pk. Backpulver

100g Kokosraspeln
1 EL Kokosblütenzucker

200-300g TK Kirschen, ungezuckert


Zubereitung

Die Kirschen auftauen und abtropfen lassen.
Eier und Zucker in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Butter, Milch und Salz hinzufügen und unterrühren. Mehl und Backpulver in einer zweiten Schüssel vermischen und nach und nach unterrühren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen.

die Kirschen auf dem Teig verteilen. Kokosraspeln und Kokosblütenzucker vermischen und über die Kirschen geben. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und den Kuchen für 35-40min backen. Nach etwa 20min habe ich ihn mit Alufolie abgedeckt, damit er nicht zu dunkel wird.


Kommentare:

  1. Boah klingt das lecker! Wird definitiv ausprobiert, evtl sogar gleich als "Premiere" für die neue Küchenmaschine ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool, freut mich. Feedback ist immer erwünscht :)

      Löschen