Sonntag, 17. Januar 2016

Kleine Ingwer-Haselnuss-Gugelhupfe / Little bundt cakes with hazelnut and ginger

Es schneit! Endlich gibt ein paar weiße Flöckchen im Frankenlande und ich habe natürlich gleich einen ausgiebigen Schneespaziergang gemacht. Nach so einem frostigen Marsch gibt es doch nichts Schöneres als eine Tasse Kaffe und ein bisschen Kuchen. Diese kleinen Leckerbissen habe ich schon am Vormittag vorbereitet. Von meiner weihnachtlichen Lebkuchenproduktion hatte ich noch reichlich Nüsse, Schokolade und ein bisschen getrockneten Inger zu Hause. Deshalb gab es heute den zweiten Teil meiner Resteverwertung. Am Ende finde ich sie nun fast zu schön zum Essen aber der Hunger treibt's rein - und sie sind einfach köstlich!

It's snowing! Finally a few white flakes fall from the sky in the Franken countryside and of course I went for walk in the snow. After such a frosty march there is nothing better than a cup of coffee and a bit of cake. This little bundt cakes I've already prepared the morning. From my Christmas gingerbread production I still had plenty of nuts, chocolate and a bit of dried ginger at home. Therefore I announced the second part of my leftover baking session. At the end I think they are now almost too beautiful to eat but hunger wins - and they are absolutely delicious!








Kleine Ingwer-Haselnuss-Gugelhupfe

Zutaten

Für etwa 24 Stück

2 Eier
150g gemahlene Haselnüsse
100g brauner Zucker
2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
2 TL Rum
2 EL weiche Butter (etwa 30g)
2 EL Milch
2 El Vollkornmehl
70g kandierter Ingwer

150g Zartbitterschokolade


Zubereitung

Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Dann Butter, Milch, Salz und Rum hinzugeben. Aller miteinander verrühren. Mehl, Backpulver und Nüsse in einer zweiten Schüssel vermischen. Dann nach und nach unter den Teig rühren. Den Ingwer in sehr kleine Stücke schneiden und zum Schluss unterheben.

Falls ihr keine Silikonform habt, müsst ihr zunächst die Form einfetten. Dann jeweils 1 TL in die Mulden geben. Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen und die Gugelhupfe für 12-15 min backen.

Nun komplett abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen. Dann die Schokolade fein hacken und im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Die Gugelhupfform säubern. Die Mulden zu 1/3 mit der flüssigen Schokolade füllen. Nun die fertigen Gugelhupfe vorsichtig wieder in die Form drücken. Die Form nun für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Nach Ablauf der Zeit sind die Gugelhupfe fertig, können herausgenommen und eventuell dekoriert werden.



Little bundt cakes with hazelnut and ginger

Ingredients
 
For about 24 pieces

 
2 eggs
1 cup ground hazelnuts
1/2 cup brown sugar
2 1/2 tsp baking powder
1/2 tsp vanilla sugar
1 pinch of salt
2 tsp rum
2 tbsp softened butter
2 tbsp milk
2 tbsp wholemeal flour
70g candied ginger

 
150g dark chocolate



Preparation

Add eggs, sugar, vanilla sugar and salt in a bowl and mix well. Stir in butter, milk, salt and rum. Add flour, baking powder and nuts in a second bowl; mix well. Then stir into the batter. Cut the ginger into very small pieces and add to the dough.

If you have no silicone mold, you need to grease the mold. Then give 1 teaspoon of the dough into each mold. Preheat the oven to 320° F convection heat and bake the cakes for 12-15 minutes.


Now let the cakes cool down completely and remove carefully from the mold. Chop the chocolate finely and melt in a double boiler or in the microwave. Clean the cake mold. Fill in to chocolate to 1/3. Now gently push the finished bundt cakes back into shape. Put the form in the fridge for one hour. After the time is over the cakes are done, can be removed and possibly decorated.

Kommentare:

  1. Die sehen aus wie aus der feinsten Konditorei ...
    Danke für das Rezept.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen