Sonntag, 20. Dezember 2015

Elisenlebkuchen mit Cranberries / German Gingerbread with cranberries

Wahrscheinlich haben die meisten von euch schon all ihr feines Weihnachtsgebäck in den Blechdosen verstaut und konnten schon an den Adventstagen ihre Leckereien genießen. Ich habe erst wenige Plätzchen gebacken aber dafür an diesem Wochenende mich ausgiebig in der Küche ausgetobt. Endlich gab es wieder meine geliebten Lebkuchen! Meine Freundin Tina hatte mir letztes Jahr ein wunderbares Rezept gegeben und in diesem Jahr wollte ich es selbt noch ein bisschen verfeinern. Natürlich ging es beim ersten Durchlauf schief und meine Lebkuchen zerliefen im Ofen zu riesigen Fladen. Beim zweiten Durchgang habe ich dann einfach mehr Nüsse hinzugefügt und dann wurden sie perfekt.


Elisenlebkuchen mit Cranberries /// German lebkuchen with cranberries

 Elisenlebkuchen mit Cranberries /// German lebkuchen with cranberries

Die besten Lebkuchen, die ich je gegessen habe aber etwas Zeit muss man mitbringen.


Ich muss gestehen, dass ich beim Auftragen der Lebkuchenmasse recht ungeduldig bin, weshalb meine Lebkuchen nicht so schön glatt sind, wie manch andere. Mich stört das herzlich wenig, denn geschmacklich überzeugen sie auf jeden Fall und man sieht quasi, dass sie von Hand gemacht sind. Wer keine Cranberries mag, kann gerne auch mit anderen Trockenfrüchten hantieren. Tina macht ihr Lebkuchen z.B. mit Aprikosen und Feigen. Ich habe diesmal auch noch etwas kandieren Ingwer hinzugegen. Wer als nun noch ein kulinarisches Weihnachtsgeschenk sucht - diese Lebkuchen kommen immer gut an.



Elisenlebkuchen mit Cranberries /// German lebkuchen with cranberries

Elisenlebkuchen mit Cranberries /// German lebkuchen with cranberries




Elisenlebkuchen mit Cranberries


Für etwa 36 Stück mit einem von 8cm

Zutaten

350g brauner Zucker
6 Eier
60g Waldhonig
200g gemahlene Haselnüsse
400g gemahlene Mandeln
100g gehackte Haselnüsse
Abrieb von je 2 Bio Orangen und Zitronen
100g getrocknetet Cranberries
50g kandierter Ingwer
8 Nelken
2 TL Zimt
1 Sternanis
1 Prise Salz
2 Msp. Potasche
2 Msp. Hirschhornsalz
1 TL Vanillezucker
1/4 TL Muskatnuss
3 Kardamomkapseln (nur die Samen verwenden)

300g geschmolzene Schokolade, ganze/geschälte Mandeln


Zubereitung

Eier und braunen Zucker sehr schaumig schlagen. Die getrockneten Cranberries und den Ingwer in sehr kleine Stücke schneiden. Die Gewürze in einen Mörser geben und zerstoßen, bis sie fein sind. Dann Nüsse, Zitronen- und Orangenabrieb, Cranberries, Ingwer, Gewürze und den Honig in eine Schüssel geben und verrühren. Dann die Eimasse unterheben. Der Teig sollte recht fest sein und darf nicht von der Oblat fließen.

Nun jeweils einen EL der Masse auf eine Oblate geben und verstreichen. Wer eine besonders glatte Oberfläche möchte, nimmt am besten die Hand dafür. Die Lebkuchen dann im vorgeheizten Ofen bei 160° für etwa 20-25min backen.

Sobald sie ausgekühlt sind, können sie mit flüssiger Schokolade bestrichen werden und dann mit ein paar halben Mandeln verziert werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen