Samstag, 29. August 2015

Reisnudelsalat mit Chinakohl und pfeffrigen Erdnüssen

Gestern hatte ich mal wieder Lust auf ein asiatisches Gericht aber bei den warmen Temperaturen, die gerade noch in Franken herrschen, habe ich mich mal wieder für einen asiatisch angehauchten Salat entschieden. Da die Reisnudeln nur mit heißem Wasser übergossen werden, ist der Salat sehr schnell zubereitet und kann gleich verzehrt werden. Beim Einkaufen habe ich dann zum ersten Mal Erdnüsse mit Pfeffer entdeckt. Als Liebhaberin scharfen Essens wanderten sie natürlich gleich in meinen Korb und wurden dann mit einem leicht scharfen Currydressing zum Salat hinzugebeben.








Reisnudelsalat mit Chinakohl und pfeffrigen Erdnüssen



Zutaten

Für 2 Portionen

80g Reisnudeln
1 Frühlingszwiebel
6 Blätter Chinakohl
1 Möhre


2 EL Sesamöl
2 EL Reisweinessig
1 EL Sojasoße
1 EL Zucker
1 TL Zitronensaft
1 Prise Ingwerpulver
1 TL Rote Currypaste
1 TL Chinagewürz

1 handvoll Erdnüsse mit schwarzem Pfeffer


Zubereitung

Die Nudeln in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und 3-4min ziehen lassen. Dann abschütten, abspülen und abkühlen lassen. Die Kohlblätter waschen, vom Strunk befreien und in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel ebenfalls waschen und das grüne Ende in feine Streifen schneiden. Die Möhre schälen und raspeln oder auch in Streifen schneiden.

Alle Zutaten für das Dressing miteinander verrühren. Die Nüsse grob hacken. Nun die Nudeln mit dem Gemüse vermischen. Dann das Dressing und die Nüsse hinzugeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen