Dienstag, 9. Juni 2015

Schnelles, mediterranes Fladenbrot mit Gemüse und Knoblauchöl

An diesem Wochenende hatte es mich ins sonnige Mailand verschlagen. Wer fleißig meine Facebookseite oder mein Instagramprofil verfolgt, der konnte dort einige Bilder meines kulinarischen Trips bewundern. Bald wird es dazu auch einen kleinen Bericht geben, da ich dort einen Teekongress besuchte.
Nun bin ich noch ganz verliebt in die italienische Küche und habe gestern Abend große Sehnsucht nach mediterranem Essen verspürt. Glücklicherweise lag in meinem Kühlschrank noch eine Dose mit Zucchini und Möhren, die in vor dem Wochenende in Knoblauchöl eingelegt hatte. Damit ich nun gleich mit dem Kochen beginnen konnte, habe ich das Fladenbrot mit Backpulver zubereitet. So spart man sich etwas Zeit und kann nach wenigen Minuten die warmen Teilchen genießen. Das Gemüse sollte jedoch etwas länger im Knoblauchöl ruhen, damit sich das Aroma besser entfalten kann.








Schnelles, mediterranes Fladenbrot mit Gemüse und Knoblauchöl



Zutaten

230g Mehl
3/4 Pk. Backpulver
1/2 TL Salz
50g weiche Butter
120ml Wasser
1 Ei
2 EL getrockneter Oregano (besser frisch)
3-4 Stängel frischer Thymian

1/2 Paprika
etwas Zucchini
1 Möhre
2-3 Knoblauchzehen
Olivenöl


Zubereitung

Den Knoblauch schälen und fein hacken. Paprika, Zucchini und Möhren in mundgerechte Stücke bzw. Scheiben schneiden und mit reichlich Öl und dem Knoblauch vermischen. Am besten einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Für den Teig das Mehl mit Backpulver, Salz und den Gewürzen (Blätter des Thymians abzupfen) vermischen. Dann Butter, Wasser und das Ei hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu weich sein, gebt noch etwas Mehl hinzu. Den Teig dann in acht Portionen einteilen und mit der Hand auf einer bemehlten Fläche zu kleinen Fladen formen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier bestücken und die Fladen darauf platzieren. Nun das Gemüse auf den Fladen nach Lust und Laune verteilen. Wenn ein bisschen mehr Öl dabei auf den Fladen landet, ist das nicht schlimm. Nun das Ganze für 20-25min goldgelb backen und warm servieren.

Kommentare:

  1. uiii, wieder mal ein super Rezept - sieht echt lecker aus :)
    lg

    http://wing-fly-alone.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Boah... wenn ich an den Geruch aus dem Ofen denke! Wahnsinnig lecker! Beim nächsten Grillabend wird es das geben und kein schnödes Kräuterbutterbrot!
    Vielen Dank!
    Viele Grüße,
    Liz MiniMe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es riecht in der Tat sehr lecker. Dann lasst es euch schmecken. Ich freue mich über Feedback :)
      Grüße zurück ;)

      Löschen
  3. Wirklich ein tolles Rezept!
    Herzliche Grüße, Everything Homemade
    www.everythingthatshomemade.blogspot.com

    AntwortenLöschen