Sonntag, 14. Juni 2015

Die reinste Versuchung: Schokoladen-Chili-Tarte

Schokoholiker müssen jetzt ganz stark sein, denn diese Tarte ist die reinste Versuchung. Schon seit längerer Zeit schwirrte mir diese Kreation im Kopf herum aber ich habe immer nach einem passenden Anlass gesucht, um sie endlich zu testen. Nun friste ich meine Zeit am Schreibtisch und brauchte dringend Nervennahrung. Ab und zu knabber ich an einer Tafel Schokolade aber so richtig glücklich machte es mich nicht. Mein Gaumen sehnte sich nach einer Geschmacksexplosion - eine Belohnung und Beruhigung für meine Nerven. Da kam mir das aktuelle Blogevent von baking&more gerade recht. Isabell feiert mit ihrem Blog den 1. Geburtstag und sucht hierfür süße Leckereien. Alle guten Vorsätze und Ausreden wurden prompt über Bord geworfen und ich düste in den Supermarkt.







Nun stand ich bei gefühlten 32°C Außentemperatur am Herd und fragte mich, warum ich mir das antue. Backen im Sommer ist wirklich keine Freude aber was tut man nicht alles für das leckere Hüftgold. Nun sitze ich vor meinem Stück Tarte und bin begeistert. Die Konsistenz ist perfekt geworden und der Geschmack ist einfach himmlisch. Eigentlich bin ich ja kein großer Fan von schokoladigem Gebäck aber gerade, weil die Tarte nicht so süß ist, finde ich sie toll. Nach einem Stück bin ich nun glücklich und hoffe, dass Isabell der Beitrag für ihren Gabentisch gefällt. In diesem Sinne: Alles Gute!







Schokoladen-Chili-Tarte


Zutaten


250g Mehl
70ml Raps- oder Sonnenblumenöl
40ml kaltes Wasser
1 Ei

1 EL Zucker
1 Prise Salz

200g Zartbitterschokolade (min. 60%Kakao)
200ml Sahne
120g Creme fraîche
3 Eigelb
1 Pk. Vanillezucker
2 EL Zucker
1 TL gemahlenen Chili

150ml Sahne
1 EL Kakao

Chiliflocken zum Dekorieren


Außerdem: 24er Tarteform, Spritzbeutel, Backpapier, Hülsenfrüchte zum Blindbacken


Zubereitung 


Zuerst wird der Teig zubereitet. Dafür das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde formen. Öl, Ei, Wasser, Salz und Zucker hinzugeben. Alles gut vermengen, bis der Teig glatt ist. Nun etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. Dann den Teig auf einer bemehlten Fläche kreisrund ausrollen und in die Form legen. Formt dabei einen Rand. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Nun Backpapier zuschneiden und über den Teig legen. Die Trockenfrüchte hineingeben und den Boden für 20min goldgelb backen.

In der Zwischenzeit die Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Sahne in einen Topf geben. Bei geringer Temperatur langsam schmelzen und dabei immer wieder umrühren. Die Eigelb mit der Creme fraîche, Vanillezucker, Zucker und Chili verrühren. Die geschmolzene Schokolade kurz abkühlen lassen, dann unterrühren.

Nach Ablauf der Zeit den Boden aus dem Ofen nehmen und die Hülsenfrüchte mit dem Backpapier entfernen. Die Schokoladenmasse einfüllen, glatt streichen und die Tarte für weitere 10-15min backen. Danach komplett abkühlen lassen.

Zum Schluss die Sahne steif schlagen und den Kakao vorsichtig unterrühren. Die Schokosahne in einen Spritzbeutel füllen und die Tarte damit verzieren. Nun einige Chiliflocken darübergeben und schon ist sie fertig.





http://bakingandmore.com/2015/05/10/geburtstag/

Kommentare:

  1. Hi Ina! Klingt himmlisch, schaut himmlich aus, werd ich nachbacken! FRAGE: Welchen Durchmesser hat deine Tarteform? Dankeee!! Es grüßt Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Bin gleich in die Küche geflitzt und habe nachgemessen - 24cm.
      Gruß und schönen Sonntag!

      Löschen