Sonntag, 4. Januar 2015

Wirsing-Spätzleauflauf mit Speck und Currysoße

Ich kann es einfach nicht oft genug sagen - Kohl ist einfach mein Lieblingsgemüse. An Weihnachten gab es meinen geliebten Grünkohl, heute koche ich eine Kohlsuppe und vor einiger Zeit habe ich diesen leckeren Wirsingauflauf ausprobiert. Die Idee bzw. das Grundrezept stammt von Janke mit ihrem Blog "Jankes*Soulfood".
Da ich nicht alle Zutaten parat hatte, habe ich das Rezept leicht abgewandelt. Auch die Spätzle habe ich selbst gemacht. Hierfür verwende ich jedoch kein Holzbrett, von dem ich die Spätzle schabe, sondern ein Spätzlesieb. Das reicht für mich vollkommen aus und ist sehr einfach in der Handhabung. Die Kombination aus Wirsing, Spätzle, Curry und Speck hat mir wunderbar geschmeckt. Probiert es einfach mal aus. Vielleicht kocht ihr ja auch beide Rezepte nach - das von Janke und von mir.







Wirsing-Spätzleauflauf mit Speck und Currysoße



Zutaten

Für 4-6 Personen

Für die Spätzle

300g Mehl
3 Eier
120ml Wasser
1 Prise Salz


Für die Soße

1 EL Butter
2 EL Mehl

300ml Milch
100ml Sahne
1 EL gekörnte Gemüsebrühe
1 TL Zitronensaft
2 EL Currypulver
Salz/Pfeffer




Weitere Zutaten

1 kleinen Wirsing
2 Zwiebeln
250ml Gemüsebrühe
125g Speckwürfel
4 EL Röstzwiebeln
etwas Olivenöl


Zubereitung

Zuerst werden die Spätzle zubereitet. Dafür alle Zutaten am besten mit einem großen Holzlöffel miteinander verkneten, bis ein homogener Teig entsteht. Leicht gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, die Spätzle durch ein Spätzlesieb oder vom Brett in den Topf geben. Sobald sie oben schwimmen abschöpfen und in ein Sieb geben. Die fertigen Spätzle beiseite stellen.

Die Wirsing waschen, Strunk herausschneiden und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln glasig andünsten und den Wirsing hinzugeben. Das Ganze für etwa 5min weiterdünsten, dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und 5min köcheln lassen. Nun den Wirsing abschütten aber den Sud auffangen.

Die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl hinzugeben und kurz anschwitzen lassen. Dann vom Herd nehmen, Milch, 100ml Kohlsud und Sahne hinzufügen und alles gut verrühren. Wieder auf den Herd stellen und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Brühe, Zitronensaft, Curry sowie etwas Salz und Pfeffer hinzufügen. Sobald die Soße eingedickt ist, kann sie vom Herd genommen werden.

Eine große Auflaufform einfetten, Wirsing und Spätzle miteinander vermengen und in die Form geben. Die Currysoße darauf verteilen und die Speckwürfel darübergeben.
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und den Auflauf für 30-40min  backen. 10min vor Ablauf der Zeit werden die Röstzwiebeln über dem Auflauf verteilt.

Kommentare:

  1. WOW! Das ist aber ein cooles Rezept - noch nie von so etwas in der Art gehört. Vielen Dank für die Einblicke! Auch wenn ich Wirsing nicht so mag, kann man ja leicht durch etwas anderes ersetzen. :)

    Liebe Grüße :)
    http://cookink-food.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt ja mal super lecker! :-)
    Direkt gespeichert & wird auch nächste Woche gleich nach gekocht :D Allerdings ohne den Speck, da ich vegetarisch esse :-)
    Werde auf jeden Fall öfters mal bei dir rein schauen! :-)
    Liebste Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht richtig lecker aus. Ich wollte schon immer mal was mit Wirsing kochen, weil es mir so gut schmeckt, wusste aber nie, wie. Ich speichere mir dein Rezept mal ab! Danke fürs teilen :)

    Liebst,
    Mira

    AntwortenLöschen
  4. OMG LECKER!!! Super sieht das aus :)

    Liebst, Dilan von DILANERGUL

    AntwortenLöschen
  5. Hello,

    Very nice ! :D

    Sarah, http://sarahmodeee.blogspot.fr/

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Alternativ-Version, liebe Ina ♡ Die Idee mit dem Curry finde ich klasse!!!
    Liebe Grüße Janke

    AntwortenLöschen
  7. Wieder mal ein super Rezept von dir :) Das sieht so extrem lecker aus :)
    <3 Anna
    http://live-love-laugh-blogg.blogspot.de/

    AntwortenLöschen