Donnerstag, 11. Dezember 2014

Mohnkringel mit weißer Schokolade

Diese Plätzchen waren mitunter die mühsamsten Plätzchen, die ich in diesem Jahr gebacken habe. Nicht weil sie besonders kompliziert sind, sondern weil es meiner Studentenküche einfach nicht das richtige Werkzeug für dieses Spritzgebäck gibt. Wenn ich morgen einen Muskelkater in beiden Armen habe, dann wundert mich das nicht. Alles begann eigentlich mit dem Mohn. Aus irgendeinem Grund war ich der Überzeugung, dass ich den Blaumohn auch mit meinem großen Mörser mahlen könnte.

Als ich nun frisch ans Werk ging, funktioniert DAS natürlich überhaupt nicht. Also schaute ich mich in meiner Küche um und entdecke die alte Kaffeemühle meiner Großtante. Die Mühle ist eigentlich ein Dekostück in meiner Küche aber noch voll funktionsfähig. Also kippte ich den Mohn hinein, dreht ein paar Mal aber außer ein paar winzigen Stückchen, landete natürlich nichts im Behälter. Nun drehte ich und drehte, bis ich feststellte, dass der Mohn einfach zu klebrig wurde und sich deshalb, oben in der Maschine sammelte. Also holte ich alles mit einem kleinen Löffel raus aber die Ausbeute war immer noch mäßig. Gefühlte zwei Stunden drehte ich nun an dem Teil, bis endlich die gesamte Menge Mohn - 50g ! - hindurch war. Danke Tante Ilse, dass du meine Plätzchen gerettet hast. Wie anstrengend es dann noch war, den Teig durch den Spritzbeutel zu quetschen, erzähle ich euch jetzt nicht auch noch. Vielleicht erbe ich ja auch mal einen Fleischwolf.










Mohnkringel mit weißer Schokolade



Zutaten

Für etwa 30 Kringel

50g gemahlener Mohn
100g Zucker
1 Ei
1 Pkt Vanillezucker
150g Margarine
230g Mehl
1/2 TL Backpulver

Außerdem: Spritzbeutel mit großer Sterntülle


Zubereitung

Zucker, Ei, Vanillezucker und Margarine gut verrühren. Dann Mohn, Mehl und Backpulver hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig etwas ruhen lassen und dann in einen Spritzbeutel füllen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Den Teig auf ein Backblech mit Backpapier spritzen - es ist etwas anstrengend aber es geht - und dann für 10-12min backen. Anschließend die Schokolade in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen, die Kringel etwa bis zur Hälfte eintauschen und auf dem Backpapier fest werden lassen.

Kommentare:

  1. ich liebe deine Rezepte... das sieht schon wieder SOO gut aus. okay, ich bin mir nicht so sicher ob ich Mohn so lecker finde. aber es sieht so lecker aus, dass ich es trotzdem essen möchte :) ich suche im Moment noch nach etwas keksigem, dass ich an weihnachten zu meiner Familien mitnehmen kann. sie sind auf jeden fall schon mal eine gute Idee!

    liebst, Laura
    http://www.diamondsandcandyfloss.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du sie so ansprechend findest :)

      Löschen
  2. wow sieht richtig richtig gut aus!!

    LG Mona

    AntwortenLöschen
  3. So das Rezept habe ich mir direkt mal abfotografiert :) Ich liebe Mohn und das in Kombi mit Plätzchen ist einfach nur genial. Wahrscheinlich werde ich es mit Vollmilchschoko probieren die mag ich einfach lieber.
    Und mit dem bereits gemahlenen Mohn geht das sicher auch gleich besser :)

    Liebe Grüße Laura vom
    http://streuselsturm.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Idee! Für meinen Freund habe ich sie auch in dunkle Schokolade getaucht. Er mochte es sehr. :)

      Löschen
  4. Oh das hört sich ja wirklich super anstrengend an. Aber anscheinend hat es sich gelohnt. Die Plätzchen sehen wirklich super aus.
    Die Kombi aus Mohn und weißer Schokolade hört sich sehr gut an. Mal was anderes. Wenn ich mich dieses Jahr noch irgendwann mal aufraffen kann zu backen, werde ich dieses Rezept auf jeden Fall mal probieren. Es müssen ja nciht immer nur langweile Ausstechplätzchen sein :-)

    Liebe Grüße,
    Swantje

    AntwortenLöschen