Dienstag, 28. Oktober 2014

Halloween Special - Glubsch-Cracker

Bald ist Halloween und es wird Zeit, sich ein bisschen zu gruseln. Ich selbst bin ein großer Fan von Halloweenpartys und bringe gerne die ein oder andere Leckerei mit. Darum zeige ich euch heute einen schnellen Snack, falls ihr für Freitag noch etwas Passendes sucht. Meine Glubsch-Cracker sind zwar nicht so schaurig wie manch andere Köstlichkeit aber ich hoffe, sie gefallen euch trotzdem. Lecker sind sie auf jeden Fall.








Glubsch-Cracker 


Zutaten 

für etwa 20 Cracker

20 Cracker
1 Pkt. Mini-Mozzarella
schwarze Oliven

Für das "Blut"

1 große Tomate
3 getrocknete Tomaten in Olivenöl
1 TL Tomatenmark
1/2 Knoblauchzehe
1/2 TL Tomate-Mozarella-Salz
Wenig Pfeffer
1 TL getrockneter Basilikum


Zubereitung

Für das "Blut" bzw. die Tomatenpaste wird die Tomate halbiert und entkernt. Die Kerne werden nicht benötigt, da die Paste sonst zu flüssig wird. Das Tomatenfleisch zusammen mit den getrockneten Tomaten und der Knoblauchzehe sehr fein hacken. Das Tomatenmark und die Gewürze unterrühren. Nun jeweils einen Teelöffel der Paste auf einen Cracker platzieren, eine halbe Kugel Mozzarella daraufsetzten und mit einem Stück Olive garnieren. Schon sind die Glubsch-Cracker fertig.

Kommentare:

  1. Wow, das sieht richtig gut aus :)

    Ich habe dieses Jahr leider gar keine Zeit, mich um aufwändige Halloween-Deko zu kümmern :(

    Liebe Grüße, Johanna ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich habe dieses Jahr auch wenig Zeit daher ist es gut, dass der Snack schnell gemacht ist.

      Löschen
  2. Sieht richtig toll aus! :)

    sophias-fashion.de

    AntwortenLöschen
  3. Ui was für eine niedliche Idee! Total cool , schade das ich dieses halloween nicht zuhause bin ... aber die Idee merke ich mir! Einfach ein super schöner Partysnack !

    LG Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Sehr coooler Post & eine super schöne Idee für Halloween!
    Das geht ganz flott, ist lecker und sieht auch noch klasse aus :)

    Ganz liebe Grüße,
    S. von http://inspirationsandvoyages.blogspot.de/

    AntwortenLöschen