Samstag, 4. Oktober 2014

Asiatische Rotkohlpfanne mit Mayonnaise

Es klingt wirklich komisch und die Fotos sehen heute nicht so appetitlich aus, wie ihr es vielleicht von meiner Seite gewohnt seid. Ich kann euch aber sagen: Es schmeckte verdammt lecker! Wenn ihr euch jetzt fragt, wie ich auf eine so komische Rezeptidee komme, dann hat das sicherlich mit meinem Auslandaufenthalt in China zu tun. Als ich dort studierte, habe ich fast täglich in der Mensa gespeist und dieses Gericht gehörte zu meinem Lieblingsessen. Es wurde frisch zubereitet und ich konnte dabei zusehen, wie die Köchin alles in die Pfanne warf. Nun habe ich das Ganze so oft beobachtet, nichts notiert, und als ich dann wieder in Deutschland war, hatte ich natürlich wieder vergessen, was in diese Pfanne reinkam. Einige Zutaten blieben jedoch in Erinnerung und deshalb habe ich einfach ein bisschen improvisiert. Es hat nicht wie in der Mensa geschmeckt aber kam dem etwas nah. Also versucht es ruhig mal, auch wenn es komisch klingt.







Asiatische Rotkohlpfanne mit Mayonnaise


Zutaten

Für 2-3 Personen

1/2 Rotkohl
1 Tasse Reis
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200-300g gegartes Schweinefleisch
etwa 100ml dunkle Sojasoße
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Ingwerpulver
1 TL brauner Zucker
1/2 TL Salz

Mayonnaise


Zubereitung

Den Reis nach Packungsanleitung kochen, abgießen und beiseite stellen. Kohl, Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in etwas Öl ca. 5min anbraten. Dann das Fleisch hinzugeben und kurz mitbraten. Mit Sojasoße ablöschen und die Gewürze hinzugeben. Noch mal ein paar Minuten köcheln lassen. Dann den Reis hinzugeben, kurz anbraten und die Pfanne zusammen mit der Mayonnaise servieren.

1 Kommentar:

  1. Ich liebe alles mit Fett und Mayonaise daher auch sehr. Deswegen stell ich mir das sehr fein vor. Werd ich bei Gelegenheit (ohne Fleisch) nachmachen :)

    AntwortenLöschen