Freitag, 26. September 2014

Kartoffelstrudel mit Paprika-Hackfleischfüllung


Heute habe ich zum ersten Mal einen Strudel zubereitet. Die Idee dafür bzw. der Anlass ist ein Blogevent auf dem Blog "Ilse Blogt". Dort geht es noch bis zum 30.09 rund um das Thema "Strudeln und Einwickeln". Da ich in diesem Gebiet noch ein absoluter Neuling bin, hat mich das Strudelfieber sofort gepackt und ich überlegte mir eine leckere Kombination. In letzter Zeit habe ich sehr viel Süßes gegessen, deshalb sollte es nun ein herzhafter Strudel werden und zu Gunsten meines Freundes eine Variante mit Kartoffeln. Wie es vielleicht manche schon kennen, gibt es einige Strudel, die mit Kartoffeln gefüllt werden. Ich habe jedoch eine Kartoffelhülle zubereitet und diese dann mit Hackfleisch und Gemüse gefüllt. 



 

  
Das Ergebnis war sehr lecker, aber ich kann euch sagen, so einen Strudel zu machen ist nicht ganz einfach. Der Teig war sehr klebrig und deshalb musste ich beim Rollen des Teiges doch ab und zu Fluchen. Dann war der Strudel auch noch etwas zu groß geraten für mein Blech aber geschmacklich ist das ja völlig schnuppe. Mit ein bisschen Übung bekommt man es also gut hin und ihr könnt mit Stolz einen köstlichen Kartoffelstrudel präsentieren.


 





Kartoffelstrudel mit Paprika-Hackfleischfüllung  


Zutaten 

für 4-6 Personen 

Für den Teig

1kg Kartoffeln
60g Butter
375ml Wasser
100g Weizenmehl
250g Vollkornmehl
4 Eier
Salz/Pfeffer

etwas Mehl für das Einrollen


Für die Füllung

1 rote Zwiebel
300g gemischtes Hackfleisch
2 Paprika
1 Karotte
1 Glas Ajvar (scharf)
1 EL Tomatenmark
1 TL Harissa
1TL Kreuzkümmel
Salz/Pfeffer/Paprikapulver

etwas Petersilie

Außerdem: Kartoffelpresse oder -stampfer


Zubereitung

Zuerst werden die Kartoffeln geschält und in gesalzenem Wasser für 20min gekocht, bis sie weich sind. Die Butter mit dem Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Dann 200g Mehl hinzugeben und gut verrühen, bis sich der Teig vom Topfboden löst. Nun die Kartoffeln stampfen und den Teig hinzugeben. Dann die Eier, das restliche Mehl und etwas Pfeffer hinzufügen und alles mit Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig etwa 10min ruhen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse in kleine Würfel schneiden. Das Hackfleisch in wenig Öl anbraten, dann das Gemüse hinzugeben, kurz andünsten und Ajvar, Tomatenmark und Harissa hinzugeben. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Als nächtes ein Küchenhandtuch mit reichlich Mehl bestäuben und den Teig darauf ausrollen. Falls es zu sehr klebt, einfach mehr Mehl nehmen. Dann die Füllung darauf verteilen und den Strudel mit Hilfe des Handtuches einrollen. Die Enden etwas zudrücken, damit nichts rausläuft.

Ein Backblech mit Backpapier bestücken und den Strudel mit der Öffnung nach unten darauf platzieren. Dann für 35min bei 180°C Umluft backen. Zum Schluss mit etwas Petersilie garnieren. 
 

Kommentare:

  1. Das sieht ja richtig lecker aus *-* Ich hab noch nie ein Strudel gegessen, vielleicht wird's jetzt höchste Zeit :D Lg. Sarah von http://overthelimitofbeauty.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein tolles Rezept, ich wäre nie auf die Idee gekommen, Kartoffeln für Strudelteig zu benutzen... muss ich unbedingt mal probieren =)

    AntwortenLöschen
  3. Sieht lecker, aber auch bisschen trocken aus. Vielleicht passt da noch eine Soße dazu?
    LG http://ninifee.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ina,
    unser Strudel gleicht einem Autounfall :D Der Teig ließ sich kein Stück rollen und war viel zu flüssig trotz doppelter Menge Mehl^^ unser Strudel ist eher ein wildes Mehl Füllung Gemisch mal sehen ob es nach dem Backen schmeckt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist merkwürdig und tut mir Leid. Der Teig ist in der Tat sehr klebrig aber ein kompletter Unfall sollte es natürlich nicht sein :D Hoffe, dass es euch wenigstens schmeckt. Lieben Gruß

      Löschen