Donnerstag, 24. Juli 2014

Schwarzwälder-Kirsch-Cupcakes

Es ist wirklich eine Frechheit. Mein Freund ist heute in die Ferien gestartet und ich muss hier sitzen und arbeiten. Langsam bin ich wirklich urlaubsreif und freue mich auf meine wohlverdiente Auszeit. Da er gestern seine letzte Klausur geschrieben hatte und dies natürlich gefeiert werden muss, kamen ein paar Freunde vorbei. Da alle etwas mitgebracht haben, war ich für den Nachtisch zuständig. Aus irgendeinem Grund hatten wir die Tage zuvor über Schwarzwälder Kirschtorte geredet und da kam mir die Idee: Statt einer Torte mache ich einfach ein paar Cupcakes zum Nachtisch.




Es ist wirklich einfach und ich kann euch sagen - es schmeckt umwerfend. Eigenlob stinkt bekanntlich aber ich habe wirklich schon lange nicht mehr so leckere Cupcakes gegessen und der Besuch war auch hin und weg. Leider gab es bei mir im Supermarkt nur Süßkirschen, doch gerade die Sauerkirschfüllung finde ich bei der Torte so schmackhaft. Also habe ich die Süßkirschen als Deko verwendet und ein Glas Schattenmorellen gekauft. Übrigens schmecken auch die einfachen Schokomuffins nach diesem Rezept sehr gut.













Schwarzwälder-Kirsch-Cupcakes

Zutaten

Für etwa 18 Cupcakes

Für den Teig

3 Eier (Gr.L)
200g Zartbitter Schokolade/ min.70% Kakaoanteil
100g Zucker
100g Butter
50ml Ahornsirup
200ml Milch
200g Mehl
1 Pkt Backpulver

Für die Füllung

400g Schattenmorellen
200ml Kirschsaft
2 EL Speisestärke
1 EL Zucker

etwas Kirschwasser


Für das Topping

400ml Sahne
1 Pkt Vanillezucker
3 Pkt Sahnesteif

Außerdem

einige frische Kirschen
etwas Kakaopulver oder Schokostreusel
Muffinbackform
Spritzbeutel mit großer Lochtülle


Zubereitung

Zuerst werden die Muffins zubereitet. Dafür die Butter zusammen mit 120g Schokolade schmelzen. Die restlichen 80g Schokolade grob hacken. Die Eier zusammen mit Zucker und Sirup schaumig rühren. Milch hinzufugen und alles verrühren. Mehl und Backpulver in einer zweiten Schüssel vermischen, dann nach und nach unter die Eimasse rühren. Zum Schluss das Schokoladengemisch nach und nach unterrühren und dann die Schokostückchen hinzugeben.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Ein Muffinblech mit Papierförmchen bestücken oder Silikonförmchen verwenden. Die Förmchen jeweils zu 2/3 mit Teig befüllen und für 20min backen. Danach komplett auskühlen lassen.

Nun die Schattenmorellen abgießen und den Saft auffangen. Die Speisestärke mit ca. 50ml Saft und dem Zucker gut verrühren. 150ml Kirschsaft zum Kochen bringen, die Speisestärke hinzugeben, kurz weiterköcheln lassen (bis es leicht eindickt) und dann die Schattenmorellen unterheben. Das Ganze gut abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Muffins aushöhlen. Ich habe dafür einfach einen Sparschäler genommen. Es geht aber auch mit Messer und Teelöffel. Je nachdem, wie viel Füllung hinein soll, macht ihr nun eine Mulde in den Muffins. In die Mulde träufelt ihr etwa einen halben TL Kirschwasser. Nun könnt ihr die abgekühlte Kirschfüllung hineingeben.

Zum Schluss die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif schlagen und euren Muffins damit verzieren.  Ich habe dafür einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle verwendet. Dann mit Kakaopulver und Kirschen verzieren.