Dienstag, 8. Juli 2014

Grießschnitten mit Schokoladencreme und Birnenkompott

Ich muss sagen, dass Grießbrei wirklich eins meiner Lieblingsgerichte ist. Ich könnte ihn wohl immer und überall essen aber auf die Dauer kann es leider doch etwas eintönig werden. Vor ein paar Tagen habe ich euch bereits eine neue Variante in Form meines Grießkuchens gezeigt. Heute kommt die Fortsetzung. Wirklich sehr einfach und lecker sind diese Grießschnitten. Man kann sie mit Zimt und Zucker essen, oder wie ich es in diesem Fall gemacht  habe, mit einem Fruchtkompott kombinieren.





Grießschnitten mit Schokoladencreme und Birnenkompott


Zutaten:

Für die Grießschnitten

1 Liter Milch
250g Weichweizengrieß
1 Prise Salz
80g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker

1 Ei
Semmelbrösel
etwas Sonnenblumenöl

Für das Birnenkompott

 2-3 Birnen
1 Pkt Vanillezucker
2 EL Apfeldicksaft oder Zucker
etwa 100ml Wasser

Eventl: Nutella© oder ähnliches

Außerdem: eine Kastenform


Zubereitung:

Zuerst die Milch zum Kochen bringen. Grieß mit Zucker, Salz und Vanillezucker mischen und zur Milch geben. Das Ganze unter ständigem Rühren noch mal aufkochen lassen. Eine Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen und die Grießmasse einfüllen. Die Masse auskühlen lassen, bis sie fest ist. 

In der Zwischenzeit für das Kompott die Birnen in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den anderen Zutaten in einen Topf geben. Das Ganze so lange kochen, bis die Birnen weich sind. Eventuell noch etwas mehr Wasser hinzugeben, falls es droht anzubrennen. Dann Pürieren oder mit einem Stampfer bearbeiten.


Die Grießmasse stürzen und in Scheiben schneiden. 

Das Ei in einem tiefen Teller verquirlen und in die Schnitten zuerst im Ei und dann in den Semmelbröseln wenden. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Schnitten von beiden Seiten goldbraun anbraten.


Kommentare:

  1. Mh, das sieht total lecker aus. Ich habe schon ewig keinen Grieß mehr gegessen. Sollte ich vielleicht mal wieder machen!

    Liebe grüße,

    Hanna von Written In Red Letters

    AntwortenLöschen
  2. Oh Ina, ich liebe dich! :D Ich bin gerade via KK hier gelandet und finde es wunderschön hier :) Es ist nämlich so: Mir geht es wie dir, ich könnte immer und überall Grießbrei essen, aber immer Grießbrei... Auf so eine simple Idee bin ich leider noch nicht gekommen, hatte bislang immer nur Grießauflauf als Alternative :D Ist mir gänzlich neu, dass man den braten kann, finde ich klasse :)


    Liebe Grüße,
    Sabine von Zuckermischwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es euch gefällt. Dann mal ran an den Herd :)

      Löschen
  3. das sieht mega lecker aus!
    finde es schade dass man dir nur über Facebook folgen kann :(
    liebe grüße
    larissa
    <3
    http://lariberli.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Mhm, das Rezept hört sich super an und die Fotos sind sehr ansprechend. Ich werde dein Rezept sicher bald ausprobieren.

    Liebe Grüße, Julia.

    AntwortenLöschen
  5. Toll ich hab schon die ganze Zeit Lust auf etwas süßes und nun seh ich den Beitrag und es wird nicht besser :)
    Das sieht einfach nur zum rein beißen aus. Sehr lecker und eine tolle Kombi.

    Liebste grüße Laura vom
    http://streuselsturm.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Sieht super lecker aus :) Da kriegt man wirklich Lust zum nachmachen. Weiter so ;)
    Liebe Grüße
    Lamia
    http://lamiasfashiondiary.blogspot.de/

    AntwortenLöschen