Mittwoch, 25. Juni 2014

Zitronenschnitten

Trotz meines derzeitigen Unistresses konnte ich es mir gestern einfach nicht nehmen lassen etwas zu backen. Wahrscheinlich ist mein Zuckerverbrauch in der Prüfungsphase um 100% gestiegen und ich konnte deshalb nicht widerstehen. Aber ich muss auch sagen, dass so ein bisschen Ablenkung dem Stresspegel sehr gut tut und deshalb gab es gestern ganz nach dem Motto "Sauer Macht Lustig" diese leckeren Zitronenschnitten.






 





Zitronenschnitten


Zutaten

Für den Boden

160g Mehl
40g Puderzucker
40g Zucker
1 Prise Salz
140g weiche Butter

Für den Zitronenguss

300g Zucker
6 EL Mehl
2 TL Zitronenabrieb (unbedingt eine Biozitrone verwenden)
Saft von 3 Zitronen
100ml Orangensaft
4 Eier
1 Eigelb
3 EL Sahne

Außerdem: Backform in der Abmessung 21x33cm




Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken, sodass ein homogener Teig ensteht. Dann die Form mit Backpapier auslegen und die Teigmasse einfüllen. Nun mit der Hand oder mit einem kleinen Roller gleichmäßig in der Form verteilen. Den Backofen auf 180°C vorheizen und den Boden für 20min backen.

Für den Guss werden ebenfalls alle Zutaten in eine Schüssel gegeben und mit einem Schneebesen oder Handmixer gut verrührt. Sobald der Boden fertig ist, wird der Guss sofort darüber gegossen, die Temperatur des Ofens auf 160°C gesenkt und der Kuchen wird für weitere 18-20min gebacken. Sobald er abgekühlt ist, könnt ihr ihn in kleine Quadrate schneiden und mit Puderzucker besteuben.





Kommentare:

  1. Ach Ina, das ist so zauberhaft das Rezept, ich musste es gleich backen und hoffe, dass sie genau so zauberhaft aussehen, wie deine!

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt herrlich! Werde ich auf jeden Fall nachbacken, wenn ich das nächste mal Kaffeegäste bekomme :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die werd ich auch mal nachbacken! Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Freut mich, dass es euch gefällt :)

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Rezept, wurde direkt nachgebacken. Leider war mein Backpapier blöd geknickt was ich nicht bemerkte und mein Guss ist nicht so schön viel wie deiner, aber denoch sehr lecker. Muss richtig wiederholt werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hauptsache ist doch, dass es schmeckt :)

      Löschen
  6. Die klingen köstlich :)
    Liebst, Mona von belle-melange.com

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen wahnsinnig lecker aus! Und da wir gerade voll im Zitruswahn sind, kommen die am Sonntag gleich auf die Kaffeetafel!
    Vielen Dank für das köstliche Rezept und herzliche Grüße aus Ye Olde Kitchen, Eva und Philipp

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich. Dann lass es dir schmecken!
      Lieben Gruß

      Löschen