Freitag, 20. Juni 2014

Rotweinbrötchen

 Diese kleinen Brötchen sind die perfekte Beilage zum Grillen. Zunächst war ich etwas skeptisch, weil ich kein ausgesprochener Weintrinker bin, aber ich verwende Wein sehr gerne zum Kochen. Die Mischung entstand eigentlich spontan, weil wir die verwendeten Zutaten noch übrig hatten. Die besondere Kombination mit Gewürzen und Roggenschrot hat mich vollkommen überzeugt.  Unseren Gästen hat es sehr gut geschmeckt und wir werden die Kleinen sicherlich noch des Öfteren backen.






Rotweinbrötchen

 für etwa 10 kleine Brötchen

Zutaten

150g Mehl
100g Roggenschrot
100g Quark
30 ml Rotwein
1 Würfel Frischhefe
1/2 TL Anis
1/2 TL Kümmel
1 Msp. Koriander
1 Prise Salz

Zubereitung

Mehl und Roggenschrot in eine Schüssel geben. Die Hefe im Rotwein auflösen und zusammen mit dem Quark in die Schüssel geben. Gewürze hinzufügen und alles zu einem homogenen Teig verkneten. Dann mit einem Geschirrhandtuch abdecken und etwa 60min an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges deutlich vergrößert hat.

Nun ein Backblech mit Backpapier bestücken und jeweils eine kleine Kugel Teig daraufsetzen. Der Teig reicht für etwa 10 kleine Kugeln. Dann nochmal 20-30min gehen lassen. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen und die Brötchen 20min backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen