Montag, 23. Juni 2014

Helle Laugenburger mit Kidneybohnenbratlingen

Ja, ich gebe es zu: Ich bin Burgerfan! Gestern war es mal wieder soweit, die Lust nach amerikanischem Fast Food war groß. Nach kurzem Überlegen entschied ich mich aber dafür keine gewöhnlichen Burger zuzubereiten, sondern mich an einer "gesunden" Variante zu probieren.




Zu diesem Zwecke habe ich mich das erste Mal an Laugenbrötchen rangetraut und wie ihr seht, ist es nicht ganz geglückt. Ehrlich gesagt, weiß nicht, was ich falsch gemacht habe aber sie wollten einfach nicht braun werden. Es könnte daran liegen, dass ich normales Natron aus dem Supermarkt verwendet habe. Who knows.



 Statt des groben Salzes habe ich die Brötchen mit Sesam bestreut, wie es eben für Burger üblich ist. Zu den Laugenbrötchen gab es würzige Kidneybohnenbratlinge, frisches Gemüse und etwas Käse. Trotz der fehlenden Farbe haben sie sehr lecker geschmeckt.




Helle Laugenburger mit Kidneybohnenbratlingen


Zutaten 

Für die Brötchen

680 g Mehl
1 Würfel frische Hefe
400ml Milch
2 TL Salz
1 Prise Zucker
3 Tüten Natron
etwas Sesam

Für die Bratlinge

2 Dosen Kidneybohnen
2 Eier
1 Zwiebel
1 Tasse Semmelbrösel
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
etwas Oregano und Paprikapulver
etwas Olivenöl

Außerdem: Salat, Tomaten, Käse und Soßen nach Wahl


Zubereitung

Zuerst die Hefe in der Milch auflösen. Mehl, Salz und Zucker in eine Schüssel geben. Nach und nach die Milch hinzufügen und alles gut verkneten, bis ein homogener Teig entsteht. Dann mit einem Geschirrhandtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 60-80min gehen lassen, bis sich das Volumen des Teigs deutlich vergrößert hat.

Danach den Teig zu kleinen Brötchen formen (etwa 80-100g) und nochmals 30-60min gehen lassen.

Anschließend 1 Liter Wasser zum Kochen bringen, das Natron hinzugeben und dann jeweils 3 Brötchen für 1 Minute im Wasser kochen. Dabei sollte man sie mehrmals umdrehen. Nun auf ein Backblech mit Backpapier legen und den Backofen auf 190°C Umluft vorheizen.

Sobald alle Brötchen kurz abgekocht wurden, kommen sie für ca.20min in den Backofen.

In der Zwischenzeit werden die Bratlinge zubereitet. Zuerst die Bohnen gut abschütten. Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Bohnen, Eier  und Gewürze hinzugeben. Dann alles mit einem Handmixer verkneten oder einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Zum Schluss die Semmelbrösel unterrühren. Die Masse nun zu kleinen Bratlingen formen, Öl in der Pfanne erhitzen und die Bratlinge von beiden Seiten anbraten, bis sie leicht braun sind.

Nun könnt ihr eure Laugenburger zusammen mit den Bratlingen nach Lust und Laune belegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen