Dienstag, 27. Mai 2014

Fast selbstgemachte Spinatpizza mit Feta

Vegetarische Pizzen gehören unwiderruflich zu meinen Lieblingspizzen. Ein ganz besonderer Favorit ist dabei die vielleicht nicht ganz so klassische Spinatpizza. Zugegeben, kommt es dann auch mal vor, dass ich aus Zeitgründen in die Tiefkühltheke greife. Doch heute gab es Pizza mit frischem Spinat und leckerem Feta. 






Gut, ich gebe zu - der Teig ist nicht selbstgemacht. Schande über mein Haupt aber der Unistress lässt mir einfach nicht genug Zeit dafür. Zudem bin ich auch mit dem fertigen Teig aus dem Kühlregal sehr zufrieden und lindere dadurch mein schlechtes Gewissen ein wenig :). 
Jedenfalls ist diese "selbstgemachte" Variante um Längen schmackhafter als jede Tiefkühl-Fertig-Pizza. Auch der Arbeitsaufwand hält sich in Grenzen, drum wird es diese Leckerei bestimmt noch des Öfteren geben.






Spinatpizza mit Feta

Zutaten:

1 Pizzateig mit Tomatensoße aus der Kühltheke
450 -500g frischer Spinat
100ml Sahne/Milch
100g Feta
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen

Salz/Pfeffer
eventl. Pizzagewürzsalz
nach Belieben ca. 100g Streukäse
etwas Olivenöl

Zubereitung:

Zuerst den Spinat gründlich waschen. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Etwas Öl in einem Topf erhitzen und beides darin kurz anbraten. Dann die Temperatur etwas reduzieren und den Spinat hinzueben. Gegebenfalls ein wenig Wasser hinzufügen, damit nichts anbrennt. Den Spinat nun kurz anbraten, bis er weich wird aber nicht zu sehr verkocht.

Dann Sahne oder Milch darübergeben und nochmals erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun den Teig ausrollen und mit Tomatensoße bestreichen. Zuerst den Spinat darauf verteilen, dann Feta darüber streuen und wer möchte, kann zum Schluss noch etwas geriebenen Käse darüber geben.

Den Backofen auf 180°C vorheizen und die Pizza anschließend 15-20min backen.

1 Kommentar:

  1. Das klingt wirklich lecker. Ich benutze auch ab und zu Fertigteig. Wie du schon sagtest, ist es immer noch leckerer als eine TK-Pizza.

    Liebe Grüße,
    Miri

    AntwortenLöschen