Dienstag, 8. April 2014

Typisch Bayerisch - Sauerkrautquiche

Zugegeben, es ist schon etwas ungewöhnlich, Sauerkraut für eine Quiche zu verwenden; aber da ich nichts anderes im Haus hatte, habe ich heute aus der Not eine Tugend gemacht. Es hat sich definitiv gelohnt. 

 



 Schon vor einiger Zeit habe ich mir eine neue Quicheform gekauft. Die Silkonform in knalligem Pink habe ich heute das erste Mal ausprobiert und ich war begeistert. Meine Sauerkrautquiche ist wunderbar geworden und ich konnte sie ganz leicht aus der Form lösen.




Zuerst hatte ich mir einen Quark-Öl-Teig vorbereitet, da dieser sehr schnell und einfach zu verarbeiten ist. Dann habe ich das Sauerkraut mit Paprika und zwei Frühlingszwiebeln kombiniert. Ein leckeres und schnelles Essen, wenn man die etwas lange Backzeit mit hungrigem Magen ertragen kann.









Sauerkrautquiche


Zutaten:

Füllung:
2 Frühlingszwiebeln
1 Paprika
1 Pk. Sauerkraut

2 Eier
200g saure Sahne
Salz/Pfeffer/Muskatnuss

Teig:
200g Dinkelmehl
2 TL Backpulver
1 TL Salz
4 EL Olivenöl
4 EL Milch
100g Quark

außerdem: Quicheform


Zubereitung:

Zuerst die Frühlingszwiebeln in feine Ringe und die Paprika in kleine Stücke schneiden. Das Sauerkraut gut abtropfen lassen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Paprika und Zwiebeln darin dünsten und nach wenigen Minuten das Sauerkraut hinzugeben. Das Ganze 3-4min anbraten, dann beiseite stellen.

Die Eier mit der sauren Sahne vermischen und würzen.

Nun alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel füllen und mit Knethaken gut vermischen. Anschließend nochmal mit den Händen durchkneten.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Den Teig entweder vorher rund ausrollen oder in die Form geben (wenn es keine Silikonform ist, sollte man sie vorher einfetten) und mit einem kleinen Roller ausrollen. Danach den Rand formen. Nun das Gemüse mit dem Eiergemisch verrühren und auf den Teig füllen. Die Quiche für 35-40min backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen