Freitag, 18. April 2014

Schöne Ostertage - Frankfurter Grüne Soße

Als hessisches Mädchen gehört zu jedem Osterfest die "Frankfurter Grüne Soße". Eine leckere Kräutersoße aus sieben verschiedenen Kräutern, die gerne mit Kartoffeln, Ei oder Fisch gegessen wird. Eine schöne Tradition, auf die ich mich jedes Jahr freue.








Frankfurter Grüne Soße


Zutaten:

 Für die Mayonnaise:



1/8l Rapsöl/Sonnenblumenöl
1 TL Senf
2 TL Kräuteressig
1 Eigelb
Salz / weißer Pfeffer
1 Prise Zucker

Weitere Zutaten:

„Frankfurter Grüne Soße“-Kräuter (vom Wochenmarkt) - Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer, Schnittlauch

1 Becher Schmand
200ml süße Sahne
4-5 Cornichons
2 hart gekochte Eier
1 EL Miracle Whip
1 EL Essig
Salz/ weißer Pfeffer/ Zucker/ Zitronensaft


Zubereitung:

Zuerst wird eine Mayonnaise zubereitet. Die Zutaten hierfür sollten Zimmertemperatur haben. Dafür das Eigelb mit Senf und Essig gut verrühren. Dann das Öl in einem sehr dünnen Strahl mit einem Schneebesen unterrühren. Die Masse sollte sich nun von selbst eindicken. Dann mit Salz, weißem Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Kräuter abwaschen und trocken tupfen. Wenn z.B. beim Borretsch oder bei der Petersilie sehr dicke Stengel sind, werden diese entfernt. Traditionell werden die Kräuter nun mit einem Wiegemesser auf einer Steinplatte gehackt. Ich habe diesmal einen Mixer verwendet, damit es schneller geht. Also habe ich die Kräuter, die Mayonnaise und alle weiteren Zutaten in den Mixer gegeben und ein paar Minuten gehäckselt. Ab und zu nochmal mit einem Löffel umrühren, damit sich die Zutaten richtig verteilen. Zum Schluss mit Salz, weißem Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken.



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen