Mittwoch, 16. April 2014

Feine Linsentarte


Anfang der Woche habe ich nochmal meine neue Tarteform ausprobiert. Diesmal habe ich einen Mürbeteig verwendet und diesen mit einer leckeren Linsenmischung gefüllt. Die herzhafte Kombination ist einfach nur super und mundete auch meinem Freund, der den Linsen erst skeptisch gegenüberstand. Falls ihr etwas Zeit sparen wollt, könnt ihr auch einen fertigen Mürbeteig aus dem Kühlregal verwenden.











Feine Linsentarte


Zutaten:

Für den Teig

250g Dinkelmehl
70ml Raps- oder Sonnenblumenöl
40ml kaltes Wasser
1 Ei
1 Prise Salz

Für die Füllung

120g feine Tellerlinsen
1 kleine Zwiebel
1 Lorbeerblatt
3 Gewürznelken

1 Stange Lauch
eine kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Möhre
120-150g Speckwürfel
etwas Öl
Salz/Pfeffer

3 Eier
50ml Milch

Zubereitung:

Zuerst wird der Teig vorbereitet. Dafür das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. Dann Öl, Ei, Wasser und Salz hinzugeben. Alles gut vermischen, bis der Teig glatt ist. Nun für etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen. 

Danach werden die Linsen gekocht. Dafür zunächst die Zwiebel mit den Nelken spicken und zusammen mit den Linsen und dem Lorbeerblatt in einen Topf mit reichlich Wasser geben. Nun nach Packungsanleitung kochen - etwa 40min. Dann abgießen, Zwiebel und Lorbeerblatt entfernen und beiseitestellen.

Lauch, Möhren, Zwiebeln und Knoblauch in kleine Stücke schneiden. Eine Pfanne erhitzen, Öl hineingeben und zuerst den Speck anbraten. Dann das Gemüse hinzugeben und etwa 5min anbraten. Zum Schluss die Linsen hinzugeben, nochmals erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Nun den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen. Dann in die Form legen, einen Rand formen und etwas andrücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen (auch den Rand) und dann 15min backen. 

Für den Guss die Eier mit der Milch in einer Schüssel verrühren. Den Teig aus dem Ofen holen, die Linsenmischung einfüllen und den Guss darüber verteilen. Für weitere 35min backen und am besten lauwarm servieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen