Sonntag, 23. März 2014

Weiße Schokoladentorte mit Zitrone

Der Frühling hat begonnen und so langsam fangen sie Knospen an zu sprießen. Der letzte Besuch bei meiner Familie veranlasste mich daher eine frische und farbenfrohe Torte zu backen. Besonders mein Bruder ist ein wahrer Zitronenliebhaber und kam somit voll auf seinen Geschmack.




 Ein wenig aufwendig ist die Torte auf jeden Fall aber ich finde, dass es sich durchaus lohnt. Der Biskuitboden wurde viermal geteilt und dann mit einer leckeren Zitronencreme und einer Creme aus weißer Schokolade gefüllt. Die Kombination ist einfach traumhaft.




Sauer macht ja bekanntlich lustig aber ist nicht für jedermann etwas. Durch die weiße Schokolade, die sehr süß ist, wird der Torte ein wenig Säure genommen. Leider habe ich die Füllungen nicht abgewogen, und wie ihr sehen könnt, ist die mittlere Zitronenfüllung sehr dünn geworden. Das werde ich beim nächsten Mal auf jeden Fall ändern.


 
Was das Dekorieren der Torte angeht, habe ich diesmal eine sehr schlichte Variante gewählt da mir die Zeit etwas fehlt. Ich habe einfach dünne Zitronenscheiben eingedreht, auf die Mitte der Torte platziert und den Rand mit Schokoraspeln verziert. Meine Familie war begeistert.







Weiße Schokoladentorte mit Zitrone


Zutaten:

Für den Teig:
8 Eigelb
150g Zucker
40g gemahlene Mandeln
70g weiße Schokolade
80g weiße Butter
8 Eiweiß
1 Prise Salz
50g Mehl
100g Butterkekse

Für die Zitronenfüllung:
280g Zucker
4 TL Maisstärke
1 TL abgeriebene Zitronenschale (unbedingt eine Bio Zitrone verwenden)
280ml Zitronensaft
70g Butter
6 Eigelb

Für die Schokofüllung:
3 Blätter Gelatine
250g weiße Schokolade
550ml Sahne

Zum Verzieren:
80g weiße Schokolade
einige Zitronenscheiben

Außerdem:
26er Springform
Tortenring


Zubereitung:

Zuerst wird der Teig gebacken. Dafür die Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Dann 100g Zucker unterrühren und das Ganze beiseitestellen. Das Eigelb mit 50g Zucker und den Mandeln schaumig rühren. Die Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle langsam schmelzen. Sie sollte dabei nicht zu heiß werden. Sobald sie flüssig und etwas abgekühlt ist, nach und nach zu der Eigelbmischung geben und gut verrühren. Nun die Butter unter ständigem Rühren hinzufügen. 1/3 des Eisschnees mit einem Schneebesen oder einem Löffel unterheben - nicht rühren! Dann den Rest des Eischnees unterheben.

Nun die Kekse in seine feine Krümel zerdrücken. Geht besonders gut in einem Gefrierbeutel und einem Nudelholz oder mit einem Mörser. Dann das Mehl sieben und zusammen mit den Krümeln vorsichtig unter den Teig heben.

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Eine Springform mit 26er Durchmesser mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Den Teig einfüllen und für 35-40min backen.

Sobald der Kuchen ausgekühlt ist, wird er aus der Form gelöst und dreimal durchgeschnitten. Ich nehme dafür immer einen dünnen Bindfaden, lege ihn um den Kuchen und ziehe ihn vorsichtig zusammen. So erhaltet ihr einen geraden und gleichmäßigen Schnitt. Die vier entstandenen Böden  beiseitestellen.

Nun wird die Zitronenfüllung zubereitet. Dafür Zucker, Maisstärke, Zitronenschalen, Zitronensaft und die Butter in einen Topf geben. Alles unter Rühren zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und köcheln lassen, bis die Masse anfängt dick zu werden. Die sechs Eigelbe in einer Schüssel gut verrühren und die Zitronenmischung nach und nach unterrühren. Dann alles wieder in den Topf geben, erhitzen und noch mal etwa 2 min köcheln lassen. Nun vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Für die Schokofüllung wird zuerst die Gelatine in kaltem Wasser eingeweicht. Die Schokolade in keine Stücke brechen und zusammen mit 250ml Sahne in einen Topf geben. Das Ganze unter Rühren erhitzen, bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken, in den Topf geben und verrühren.  Nun abkühlen lassen. Dann die restliche Sahne steif schlagen und unter die abgekühlte Schokomasse rühren. Etwa 100g der Masse zum Einstreichen des Randes beiseite stellen.

Nun nehmt ihr einen Biskuitboden und legt ihn auf eine Tortenplatte. Dann den Tortenring darumlegen und die Hälfte der Schokofüllung darauf verteilen. Achtet darauf, dass es etwa die Hälfte ist, sonst sieht es nachher nicht so schön aus. Dann den zweiten Biskuitboden darauflegen und die Hälfte der Zitronenfüllung darauf verteilen. Nun den dritten Boden nehmen, wieder die restliche Schokosahne darauf verstreichen und zum Schluss den vierten Boden drauf legen und die restliche Zitronencreme darauf verstreichen. Dann die Torte für gute 2 Stunden kaltstellen, bis alle schön fest geworden ist. Zum Schluss löse ich mit einem Messer den Rand der Torte vom Tortenring, öffne den Ring und streiche die restliche Schokomasse auf den Rand. Dann die übrige Schokolade raspeln ebenfalls mit einem Messer an den Rand drücken. Mit dünnen Zitronenscheiben garnieren und fertig ist die Torte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen