Sonntag, 2. März 2014

Linsensalat mit orientalischen Hackbällchen

Am Wochenende gab es bei mir viele, internationale Gerichte. Es reizt mich immer wieder, mit verschiedenen Gewürzen zu experimentieren und man glaubt gar nicht, was für tolle Kombinationen dabei entstehen. Unter anderem gab nun dieses Gericht bei meinem Kochtrip.




Die orientalischen Hackbällchen sind einfach nur köstlich und harmonisieren super mit dem Linsensalat. Die Zubereitung ist wirklich einfach und man kann beides sehr gut für eine Party vorbereiten, da es auch kalt super schmeckt.






Linsensalat mit orientalischen Hackbällchen


Zutaten:

für die Hackbällchen

500g gemischtes Hackfleisch
3 Frühlingszwiebeln
2 EL Erdnüsse
2 EL Cashewnüsse
1 TL Chilispulver
1 TL Ingwer
2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Zimt
Salz/Pfeffer
etwas Sonnenblumenöl


für den Salat

300g Linsen
1 Gurke
300g Tomaten
1/2 Bund Petersilie
2 TL Kreuzkümmel
1 TL Curry
2 EL Olivenöl
3 EL Zitronensaft
Salz/Pfeffer


Zubereitung:

Zuerst wird der Salat zubereitet. Dafür die Linsen etwa 45min köcheln lassen bis sie weich sind und mit kaltem Wasser abspülen. Tomaten und Gurke in kleine Stücke schneiden. Die Petersilie fein hacken und mit den Gewürzen, sowie Zitronensaft und Öl mischen. Nun das fertige Dressing mit den Linsen, Tomaten und der Gurken vermischen.

Für die Hackbällchen werden zunächst die Frühlingszwiebeln gewaschen und dann in feine Ringe geschnitten. Die Nüsse fein hacken und mit den Gewürzen vermischen. Reichlich pfeffern und etwas Salz hinzugeben. Falls ihr gesalzene Nüsse verwendet, kann es auch etwas weniger sein. Dann mit dem Hackfleisch gut vermengen und kleine Kugeln formen.

Etwas Sonnenblumenöl in eine Pfanne geben, erhitzen und die Hackbällchen kräftig anbraten.  



Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ich bin gerade über den Blog "Naschkatzenalarm" auf deinen Blog gestoßen und habe mich gleich in dieses Rezept hier verliebt. Ich kann mir diese Kombi aus Linsen und Hackbällchen richtig gut vorstellen. Jetzt habe ich Hunger...

    Viele Grüße,
    Kulinarikus

    AntwortenLöschen
  2. Hy Ina, klasse ist des wirklich eine tolle idee, die werd ich am Wochenende mal ausprobieren, gefällt mir echt total und die Bilder versprechen einiges.
    Noch ein Lob für deinen schönen Blog :-)
    Lg Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ich hoffe, es mundet.

      Grüße zurück

      Löschen