Donnerstag, 14. November 2013

Linsenburger mit BBQ-Sauerrahm-Soße

Endlich habe ich heute mal wieder die Zeit gefunden, um etwas Warmes zu kochen, denn meistens landeten in den letzten Tage nur belegte Brote auf meinem Teller. Das kann natürlich auch lecker sein, aber auf die Dauer etwas langweilig. Deshalb gab es heute mal eine kreativere Brotzeit.




Mein Freund hatte schon vor langem den Wunsch geäußert, Burger zu machen. Als sparsame Studenten, gab es heute aber keine Fleischpatties, sondern eine Alternative mit Linsen.  
Die roten Linsen wurden zusammen mit etwas Gemüse zu Patties geformt und anschließend mit frischen Zutaten auf die Burgerbötchen gelegt. Dazu gab es eine köstliche BBQ-Sauerrahm-Soße.





Linsenburger mit BBQ-Sauerrahm-Soße

Für 4 Stück

Zutaten:

Für die Linsenpatties:
2 Teetassen rote Linsen
1 Möhre
2 kleine Kartoffeln
2 Eier
4 EL Semmelbrösel
Salz/Pfeffer/Paprikapulver

Für die BBQ-Sauerrahm-Soße:
4 TL Sauerrahm
2 EL Mississippi BBQ Soße
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Rauchsalz
1 TL Paprikapulver

Alle weiteren Zutaten:
4 große Burgerbötchen mit Sesam

4 Scheiben junger Gouda
2 Tomanten
1/2 Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
4 Gewürzgurken
etwa 2 handvoll Rucola
etwas Senf

Zubereitung:

Zuerst die Linsen waschen, weichkochen und abgießen. Kartoffeln und Möhre schälen, danach raspeln. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin braten, bis es weich ist. Das Ganze unter die Linsen mischen und weiter abkühlen lassen.

Sobald die Linsen mit dem Gemüse abgekühlt sind, werden die Eier, das Semmelmehl und die Gewürze untergerührt. Die Pfanne wieder mit etwas Öl erhitzen und die Linsenmasse zu vier großen Bällen formen. Dann in der heißen Pfanne zu Patties drücken und von beiden Seiten etwa 4min anbraten, bis sie fest sind. Danach im Backofen bei 50°C Umluft warm halten. Die Brötchen können auch dazugelegt werden, dann werden sie etwas kross.

Nun die Zutaten für die Soße vermischen und schon können die Burger belegt werden. Ich bestreiche die untere Seite mit Senf, dann lege ich das Patty drauf, danach kommen Käse, Zwiebel und Gewürzgurken. Danach gebe ich reichlich der BBQ-Sauerrahm-Soße darauf. Zum Schluss belege ich ihn mit Salat und den Tomaten. Fertig ist der Burger!

Kommentare:

  1. Wow das sieht traumhaft aus!!!!
    Und scheint einfacher zu sein als gedacht! ;)

    Lecker lecker!

    LG YummYumm

    p.S.: hübsche Page ;)

    AntwortenLöschen