Dienstag, 26. November 2013

Gefüllte Zimtplätzchen

Morgen gibt es an meiner Uni eine Zwischenpräsentation und da ist vorallem eins gefragt: Durchhaltevermögen. Bei rund 80 Studenten vergehen so einige Stunden, bis alle Beteiligten zufrieden sind. 
 Aus diesem Anlass wollen wir uns die Zeit mit leckerem Gebäck versüßen und natürlich leiste ich dazu gerne meinen Beitrag.








Da ich ein absoluter Zimtfan bin, habe ich mich für gefüllte Zimtplätzchen entschieden. Ich habe schon des Öfteren Plätzchen mit Zimt gebacken aber ich finde, dass nach dem Backen der Geschmack des Gewürzes etwas verfliegt. 
Deshalb habe ich diesmal eine leckere Zimtfüllung gemacht, die das Ganze pefekt abrundet. Um die Optik noch aufzuhübschen, wurden sie zum Schluss in weihnachtlichen Streusel gewälzt.











 


Zimtplätzchen

Zutaten:

für ca. 30 Kekse

Für den Teig:

220g weiche Butter
220g brauner Zucker
1 TL Zimt

1 Prise Salz
1 Ei
1/2 TL Backpulver
280g Mehl


Für die Füllung:

240g Puderzucker
50g weiche Butter
1 1/2 TL Zimt
1EL Milch

Außerdem: Streusel


Zubereitung:


Zuerst die Butter und den Zucker leicht schaumig schlagen. Dann Zimt, Salz und das Ei hinzufügen. Anschließend unter ständigem Rühren Mehl und Backpulver hinzugeben.

Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen.

Nun ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig zu kleinen Kügelchen formen. Sie hatten bei mir einen Druchmesser von ca 2,5cm. Nun legt ihr die Kugeln mit ca. 10cm Abstand auf das Blech. Als nächstes füllt ihr etwas Mehl in ein kleines Schälchen, nehmt ein Glas zur Hand und taucht den Boden kurz in das Mehl. Dann drückt ihr den Boden des Glases auf die Teigkugel, sodass ein flaches Plätzchen entsteht. Diesen Vorgang wiederholt ihr für den ganzen Teig.

Anschließend werden die Plätzchen für 8-10min gebacken.

Während sie nun auskühlen, könnt ihr die Füllung vorbereiten.

Dafür alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. Der Teig hat nun eine weiche aber nicht allzu klebrige Konsistenz, so dass ihr kleine Kugeln mit einem Druchmesser von etwa 2cm formen könnt. Dann nehmt ihr euch ein Plätzchen, legt die Kugel auf dessen Mitte und drückt beide Plätzchen vorsichtig zusammen. Wenn die Füllung an den Rand gedrückt wird, wälzt ihr das Plätzchen noch einmal in den Streuseln und schon ist es fertig.





1 Kommentar:

  1. Danke für deinen Beitrag, zu meinem Blogevent! Die sehen ja wirklich zum anbeißen aus. 3 Lose sind dir sicher, ich drücke dir die Daumen! ;-)

    LG und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen