Sonntag, 17. November 2013

DIY Sterne falten #1

Bald beginnt die Weihnachtszeit und dabei dürfen selbstgemachte Sterne als Dekoration natürlich nicht fehlen. Ich hoffe, dass ich euch bis Ende Dezember noch ein paar Variationen vorstellen kann. Heute beginnen wir erst einmal mit diesem einfachen Exemplar.


  


Was ihr zunächst benötigt, ist etwas dünnes Papier. Ich habe diesmal einfaches Packpapier genommen. Da kostet die Rolle etwa einen Euro und es ist sehr ergiebig. Gerade für die Weihnachtszeit bietet sich natürlich auch buntes Geschenkpapier an.


Dann schneidet ihr 16 gleichgroße Quadrate aus.


 Ihr nehmt euch ein Blatt und faltet es einmal in der Hälfte.


 Dann nochmal in die andere Richtung, sodass vier kleine Quadrate auf dem Blatt sichtbar werden.


 Nun faltet ihr alle Ecken zur Mitte und streicht alle Kanten sorgfältig nach.


 Nun wählt ihr eine Seite aus und faltet sie zur mittleren Linie hin. Das Gleiche macht ihr mit der gegenüberliegenden Seite, sodass ihr einen kleinen Drachen erhaltet.


Wieder alles schön fest streichen und den Drachen einmal wenden. Die Spitze nun zurückfalten und das Blatt wieder wenden.


Jetzt habt ihr diese offene Tüte.


 Zum Schluss noch einmal in der Hälfte falten, sodass die zurückgefaltete Spitze außen ist.


 Nun ist der erste Zacken des Sterns fertig und wird zunächst zur Seite gelegt. Alle weiteren 15 Blättern werden auf die selbe Art und Weise gefaltet. Sobald ihr damit fertig seid, werden die Spitzen ineinander gesteckt. Dabei wird der zweite Zacken in die seitlichen Taschen des ersten Zackens gesteckt.


Damit das ganze nachher auch stabil ist, könnt ihr die Spitzen zuerst mit etwas Kleber bestreichen. So fahrt ihr dann mit alle Zacken fort und schon ist der Stern fertig.




Kommentare:

  1. Hey Ina,
    Eben habe ich bei dir diese total einfache aber wunderschöne Anleitung für diesen Stern gefunden.
    Habe gerade fleissig Quadrate ausgeschnitten und gefallten. Das Ergebnis ist super gelungen!
    Danke
    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen