Sonntag, 27. Oktober 2013

Teepralinen mit Ostfriesen Gold


Heute nehme ich zum ersten Mal an einem Blogevent teil. Zufällig bin ich auf die Aktion im Internet gestoßen, und da es hierbei um Tee geht, war ich gleich Feuer und Flamme. Mein Freund und ich sind große Teeliebhaber und haben ein reichliches Sortiment im Haushalt. Für dieses besondere Rezept habe ich mich für einen klassischen schwarzen Tee entschieden.




Bei dem Event ging es darum, ein Rezept mit der Zutat Tee zu kreieren und da es bei mir schon fast zur Tradition gehört, in der Weihnachtszeit meine Lieben mit Pralinen zu verwöhnen, habe ich diese Gelegenheit genutzt und schon mal geübt. 




Herausgekommen sind dabei diese Teepralinen. Verwendet habe ich Zartbitter- und weiße Schokolade in Kombination mit Assam Tee. Das Ganze wurde dann in kleine Förmchen gegossen und über Nacht gekühlt.







Teepralinen 


Zutaten:

200g Zartbitterkonfitüre
50g weiße Konfitüre
70ml Sahne
50g Butter
3 TL Assamtee

kleine Pralinenförmchen


Zubereitung:

Zuerst die Sahne zum Kochen bringen, von der Herdplatte nehmen und den Tee unterrühren. 10 Minuten ziehen lassen. Danach durch ein Sieb abschütten und die Sahne wieder in den Topf füllen. Die Butter hinzugeben und nochmals zum Kochen bringen.

Die dunkle Schokolade grob hacken und in den Topf geben. Das Ganze so lange verrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Jedoch sollte es nicht mehr kochen. Nun das Schokoladengemisch zu 3/4 in die Förmchen füllen und kurz abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die weiße Schokolade in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade auf die dunkle Schokolade geben, bis die Förmchen voll sind.
Nun leicht an der Form rütteln, sodass sich alles gut verteilt. Am Besten über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.