Mittwoch, 14. August 2013

Der perfekte Geburtstagskuchen - Schokoladiger Schokokuchen

 
Heute ist der Geburtstag meines besten Freundes und da er ein wahrer Schokoholic ist, habe ich im einen schokoladigen Schokokuchen gebacken. Zuerst habe ich dafür einen normalen Schokokuchen gebacken und ihn zwei mal durchgeschnitten. Da ich einen sehr kleinen Backofen habe muss ich immer eine Form wählen, die in der Mitte ein Loch hat - sprich einen Gugelhupf - da es sonst nicht fest wird. Demnach war es etwas knifflig aber kein Problem.


 




Dann habe ich eine Schokocreme angerührt aus Schokolade, Butter und Puderzucker. Damit wurde dann der ersten Boden bestrichen.





Nun setzte ich den zweiten Boden oben drauf und weiter ging es mit der Creme. Man darf sie nicht zu lange im Kühlschrank ruhen lassen, da sie sonst zu fest wird und sich schlecht verteilen lässt.



 




Zum Schluss kommt der letzte Boden bzw. der Deckel oben drauf und die restliche Creme habe ich dekorativ verteilt. Nun noch ein paar bunten Kerzen darauf verteilt und schon war die schokoladige Überraschung fertig.


 


Natürlich habe ich gleich ein Stück bekommen und es war köstlich!





Schokoladiger Schokokuchen



Zutaten für den Teig

7 Eier
200g Zucker
150g Mehl
50g Kakaopulver
50g Butter

Schokocreme:

200g Zartbitterschokolade
125g Butter
50g Puderzucker


Zubereitung

Eier und Zucker auf höchster Stufe 10min schlagen, bis die Masse steife Spitzen bildet. Mehl und Kakaopulver sieben und zur Hälfte unter die Eimasse heben. Nun die Butter schmelzen und dazugießen. Anschließend das restliche Mehl und Kakaopulver unterheben. Eine Kuchenform einfetten und den Teig hineingeben.

Den Backofen auf 180°C vorheizen und den Kuchen anschließend 30-35min backen.

Sobald der Kuchen abgekühlt ist, konnt ihr ihn durchschneiden. Je nachdem welche Form ihr gewählt habt 3-6 mal.

Für die Füllung wird nun die Schokolade zusammen mit der Butter geschmolzen. Danach wird der Puderzucker untergerührt und die Masse kaltgestellt. Sobald sie abgekühlt ist, nochmal kräftig aufschlagen, bis eine homogene Creme entsteht, die ihr dann auf den Böden verteilt. Zum Schluss noch etwas für den Deckel aufheben, alles zusammenfügen, dekorieren und schon ist der Kuchen fertig. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen