Dienstag, 22. Januar 2019

Pfirsich Maracuja Likör mit Joghurt und Vanille


Kaum sind ein paar Wochen im neuen Jahr vergangen und ich bin schon wieder im Schlemmermodus. Das hängt aber eigentlich nur damit zusammen, dass ich ständig verabredet bin, zum Essen eingeladen werde oder auch kleine Mitbringsel für Freund vorbereite. Gestern habe ich mich mit meinen Kollegen zum Pizzaessen getroffen und wollte allen eine kleine Freude machen. Also habe ich spontan beschlossen, einen leckeren Likör zu mixen. Die Entscheidung fiel mir wirklich nicht leicht, da es im Internet so viele tolle Rezepte gibt - Espresso, Kokosnuss, Karamellbonbons oder doch etwas Fruchtiges? Ich persönlich mag keine Liköre, die zu sahnig schmecken. Deshalb habe ich mir eine Kombination aus Frucht, Joghurt und Sahne ausgesucht. Der Pfirsich Maracuja Likör mit Joghurt und Vanille ist im Handumdrehen fertig und schmeckt einfach köstlich. Im Kühlschrank hält er sich für mindestens vier Wochen.


Rezept für Pfirsich Maracuja Likör mit Joghurt und Vanille

Rezept für Pfirsich Maracuja Likör mit Joghurt und Vanille


Donnerstag, 17. Januar 2019

Apfelkompott mit Grappa - einfach einkochen

Schon ist wieder eine Woche vergangen und ich frage mich, wo die Zeit geblieben ist. Anfang der Woche war ich zu Gast auf der HOGA Messe in Nürnberg. Eine Fachmesse für Hotel- und Gastronomiewesen. Dort habe ich Vorträge und kleine Workshops zum Thema Foodstyling und Bildsprache gegeben. Eigentlich war es sehr schön aber ich hatte ich mir noch ein bisschen mehr Resonanz gewünscht. Woran es gelegen hat, kann ich gar nicht sagen aber es hat dennoch viel Spaß gemacht und ich konnte sicherlich dem ein oder anderen weiterhelfen. Für das "Probeshooting" vor Ort hatte ich jede Menge Äpfel gekauft, die vor Ort geknipst wurden. Nach der Messe war das Obst natürlich nicht mehr sonderlich ansehnlich, weshalb ich mich kurzerhand dazu entschied, ein leckeres Apfelkompott mit Grappa zu kochen.



Apfelkompott mit Grappe einfach einkochen, Apfelmus einkochen

Apfelkompott mit Grappe einfach einkochen, Apfelmus einkochen

Sonntag, 13. Januar 2019

Geschmorter Lauch mit Honig-Hafercrunch und rauchigem Kartoffelstampf

Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich nach der Weihnachtszeit wieder auf meine Küche gefreut habe. So sehr ich es auch liebe, von meiner Familie bekocht zu werden - trotzdem ist es mir auf die Dauer einfach zu viel und ich freue mich, wenn ich wieder nach meinem Geschmack essen kann. Über die freien Tage habe ich leider mal wieder ein paar Plätzchen zu viel gefuttert und möchte ein wenig bewusster essen. Ich mache keine Diät oder ähnliches aber versuche mich einfach wieder ein bisschen am Riemen zu reißen und voralle mehr zu bewegen. Da ich noch immer viel zutun habe, gab es in den letzten Tagen eher einfache Gerichte, wie Pellkartoffeln mit Quark, gedämpfter Brokkoli und diesen leckeren geschmorten Lauch.


Rezept für Geschmorter Lauch mit Honig-Hafercrunch und rauchigem Kartoffelstampf


Rezept für Geschmorter Lauch mit Honig-Hafercrunch und rauchigem Kartoffelstampf

Freitag, 11. Januar 2019

Schneller Asia Brokkoli mit Vollkornreis und Sesam

Gestern hatte ich mal wieder Lust auf asiatisches Essen, das einfach und schnell zubereitet werden kann. Normalerweise koche ich dann eine Nudelsuppe aber diesmal war mir einfach nach einem Reisgericht. Also habe ich kurzerhand meinen Brokkoli, der noch im Kühlschrank schlummerte, mit einer asiatischen Soße zubereitet, noch etwas Möhre und Lauch hinzugegeben und das Ganze mit Vollkornreis serviert. Zugegeben, ich hatte die Soße etwas überwürzt, weshalb es leider zu salzig war aber keine Sorge - ich habe das Rezept für euch natürlich angepasst.


Rezept für Schneller Asia Brokkoli mit Vollkornreis und Sesam, Asiatischer Brokkoli

Rezept für Schneller Asia Brokkoli mit Vollkornreis und Sesam, Asiatischer Brokkoli

Donnerstag, 3. Januar 2019

No Knead Walnussbrot mit Umami aus der Cocotte

[Reklame] Hallo 2019! Ich wünsche euch allein wundervolles neues Jahr und hoffe, ihr seid alle gut hineingerutscht. Ich hatte einen tollen Abend mit lieben Freunden, Käsefondue, Wein und Feuerwerk. Fondue ist für mich echtes Soulfood und ich liebe es, gefühlte fünftausend Schälchen mit den unterschiedlichsten Beilagen auf den Tisch zu stellen. Das Wichtigste beim einem Käsefondue ist natürlich das Brot. Neben einem klassischen Baguette habe ich diesmal noch ein frisches Walnussbrot gebacken. Das Ganze ist super einfach, denn das Brot muss nicht stundenlang geknetet werden - "no knead", sondern ruht einfach über Nacht in Schlüssel. Durch die Beigabe von genug Flüssigkeit arbeitet die Hefe dann ganz von alleine und verbindet alle Zutaten zu einem homogenen Teig. Da das Brot so lecker war, haben wir es sogar vor dem Fondue schon als Vorspeise serviert - einfach mit etwas Butter und Salz.


Rezept No Knead Walnussbrot mit Umami aus der Cocotte, Zwilling, Cocotte Brot

Rezept No Knead Walnussbrot mit Umami aus der Cocotte, Zwilling, Cocotte Brot


Donnerstag, 27. Dezember 2018

Bloody Mary mit selbstgemachtem Rote-Bete-Sirup

Die Weihnachtszeit neigt sich dem Ende und das neue Jahr steht vor der Tür! Ich habe die Tage offline verbracht und einfach die Zeit mit meinen Liebsten genossen - es gab natürlich reichlich gutes Essen und jede Menge zu erzählen. Dabei darf am Abend auch mal ein Gläschen Wein oder Prosecco nicht fehlen. Für den bevorstehenden Silvesterabend habe ich mir in diesem Jahr jedoch etwas Besonderes überlegt, denn "Saisonal schmeckt's besser" feiert eine kleine Silvesterparty: natürlich mit saisonalem Gemüse. Da ich an den Feiertagen meist nicht selbst koche, habe ich für meine Familie einen leckeren Cocktail gemixt. Es gibt Bloody Mary! Normalerweise wird Bloody Mary mit Tomatensaft zubereitet, den ich jedoch nicht sonderlich gerne trinke. Deshalb habe ich einfach Rote Bete eingekocht. Eine tolle Kombination, die sowohl optisch, als auch geschmacklich überzeugt.


Bloody Mary mit selbstgemachtem Rote-Bete-Sirup


Mittwoch, 12. Dezember 2018

Miso Ramen mit gedämpftem Lachs und Pak Choi

[Reklame] Ich glaube, es ist recht offensichtlich - dieser Post hat nichts mit Weihnachten zutun und es gibt auch keine Plätzchen. Im Moment fühle ich mich wirklich wie der Grinch. Ich habe keine Deko aus dem Keller geholt, noch kein einziges Plätzchen gebacken und freue mich viel lieber auf jede Menge herzhafte Gerichte. Das aktuelle Schmuddelwetter weckt bei mir mal wieder meine Suppenliebe und ich dachte mir, es gab schon lange nichts Asiatisches auf dem Blog. Wie kam ich nun auf meine Nudelsuppe: Vor etwa zwei Wochen war ich zum zweiten Mal bei einem wundervollen Supperclub des lieben Uwe von highfoodality eingeladen. Uwe ist ebenfalls Foodblogger und ein echter Künstler am Herd. Schaut euch einfach mal seine Seite an - die Bilder sagen mehr als tausend meiner Worte. Das Thema des Abends war diesmal Fisch, weshalb der Supperclub zusammen mit Costa veranstaltet wurde. Es war ein kulinarisches Highlight!


Rezept für Miso Ramen mit gedämpftem Lachs und Pak Choi