Samstag, 4. Juni 2016

Zucchini-Schokokuchen mit Mandeln

Vor ein paar Tagen hatte ich Geburtstag und nahm mir vor, meinen lieben Arbeitskollegen einen Kuchen mitzubringen. Nachdem ich am Abend zuvor noch Freunde zu Besuch hatte, stand ich dann nachts in der Küche und kreierte diesen Kuchen. Schon seit langer Zeit wollte ich einen Zucchinikuchen backen und nun war der perfekte Anlass. Den Kuchen habe ich das erste Mal vor etwa 10 Jahren gegessen - da wird man gleich schmerzlich daran erinnert, wie schnell die Zeit vergeht. Damals war ich jedenfalls auch sehr skeptisch, als ich  hörte, dass sich Gemüse im Kuchen befindet. Da ich aber ein großer Möhrenkuchenfan bin, konnte ich mir die Kombination trotzdem gut vorstellen. Der Kuchen wird durch die Zucchini super saftig und natürlich schmeckt man sich nicht raus. Er schmeckt herrlich schokoladig und die Nüsse geben dem Ganze einen feinen Crunch. Probiert es aus!








Zucchini-Schokokuchen mit Mandeln


Zutaten

4 Bio Eier
1 Prise Salz
200g Zucker
1 EL Vanillezucker
175ml Pflanzenöl
450g Zucchini, fein geraspelt mit Schale
3 EL dunkler Kakao
100g gehackte Mandeln
350g Mehl
1 TL Natron
1 Pk. Backpulver

200g Kubertüre, Vollmilch
3 TL Kokosöl


Zubereitung

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Eier, Zucker, Öl und Vanillezucker in einer zweiten Schüssel cremig schlagen. Zucchini, Mandeln und Kakao dazugeben und alle gut verrühren. Mehl, Backpulver und Natron miteinander vermengen. Dann unter die Zucchinimischung rühren. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben.

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine Backform einfetten, den Teig einfüllen und den Kuchen für 40-45min backen.

Den Kuchen anschließend komplett abkühlen lassen und aus der Form holen. Die Kuvertüre fein hacken. 140g zusammen mit dem Kokosöl schmelzen und auf dem Kuchen verteilen. Dann kurz abkühlen lassen und zum Schluss den Rest der Schokolade darüber verteilen.