Freitag, 27. März 2015

Mini-Frittatas mit roten Linsen


Bestimmt kennt ihr das auch: Man kocht sich ein paar Kartoffeln als Beilage und meistens bleiben ein oder zwei Kartoffeln übrig. Diese kleinen Mini-Frittata eignen sich sehr gut für übrig gebliebene Erdäpfel. Da ich auch noch viele rote Linsen im Hause habe, dachte ich mir, dass dies vielleicht eine leckere Kombination ist - richtig gedacht. Das Ganze ist superschnell zubereitet und sehr lecker. Auch für Partys sind die kleinen Kartoffeltörtchen gut geeignet. Wer möchte, kann auch noch einige Schinkenwürfel hinzufügen.









Mini-Frittatas mit roten Linsen


Für 6 kleine Frittata

Zutaten

2 große, gekochte Kartoffeln
2 EL rote Linsen
1/4 Zwiebel
3 Eier
1 EL Milch
3 EL geriebenen Parmesan
Salz/Pfeffer/Paprika
etwas Gemüsebrühe
etwas Schmand/Petersilie

Kleine Tarteförmchen


Zubereitung

Die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden. Die Linsen in der Gemüsebrühe etwa 7-10min köcheln. Die Zwiebel sehr fein hacken. Eier, Milch, Parmesan und Zwiebel miteinander vermischen. Mit Salz/Pfeffer und Paprika gut würzen. Die Linsen abschütten und zusammen mit den Kartoffeln in den Tarteförmchen verteilen. Dann die Ei-Mischung gleichmäßig in den Förmchen verteilen.

Den Backofen auf 140°C Umluft vorheizen und die Frittatas für etwa 20min backen. Dann mit etwas Schmand und Petersilie garnieren.